Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Juli 2019, 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 14:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 541
Hallo!

Ich spiele die SL Stachelfeuer ox auf dem Stiga Allround. Das ist sehr erfolgreich bisher.
Nach der Saison möchte ich etwas „Gefährlicheres“ testen.
Was wäre aus Eurer Sicht ein sinnvoller nächster Schritt?
Ich spiele meist am Tisch mit Block und Stören. Ich versuche die LN auch aggressiv einzusetzen (Druckschupf, Liften, Noppen-TS). Das ist mit dem Stachelfeuer alles sehr sicher aber auch etwas zu ungefährlich.
Gerne etwas Günstiges aus der Chinaecke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 14:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 135
Verein: TV Münchholzhausen
Spielklasse: BK
Das klingt für mich nach dem Dornenglanz. Ansonsten lohnt sich noch ein Blick auf den Bomb Talent.
Der Bomb Talent ist für mich aber nochmal schwieriger zu kontrollieren als der DG (auf meinem Bloodhound zumindest). Das wäre dann vielleicht der Schritt nach dem nächsten Schritt :lol2:

_________________
Holz: Donic Appelgren Senso V2 - altes Modell
Vorhand: Andro Hexer Duro 1,9
Rückhand: Spinlord Dornenbruch OX

Im Test:

Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Butterfly Feint Long II 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 15:30 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 186
Verein: TTC Eppertshausen
Der Spinlord Zeitgeist bietet sich da auch noch an. Ungefährlicher als der Dornenglanz aber leichter zu spielen, mehr Störeffekt und etwas schneller als der Stachelfeuer. Gut zum Blocken am Tisch und schnittunempfindlich. Bei dem günstigen Preis kann man auf jeden Fall mal ausprobieren. Beim Störeffekt ist z.B. der Agenda noch etwas besser. Der Blitzschlag spielt sich ähnlich sicher wie der Stachelfeuer, stört aber auch kaum mehr.
Bei Spinlord ist praktisch die ganze Bandbreite der China-Noppen abgedeckt, aber meistens mit besserer Qualität.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Feint Long 2 1,1
Im Test: Tibhar Genius 1,8|Victas Koji Matsushita|Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 16:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Beiträge: 165
Würde den DG probieren.

Gruß Hermi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 19:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 541
Ich danke Euch!
Dann werde ich dem DG noch eine Chance geben. Zu Beginn meines LN-Projektes habe ich ihn schon probiert, bin aber damals kläglich an ihm gescheitert. Aber vielleicht haben sich meine LN-Künste mittlerweile etwas verbessert. Ich bin selber gespannt darauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 19:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 541
Und Bomb Talent hatte ich auch damals probiert. Das war noch schlimmer als DG.
GreenGinko, Du hast es gut erklärt. Vielleicht wird der BT dann der übernächste Schritt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 00:51 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 338
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Ich würde dir dann eher dem DG2 empfehlen. Ist leichter zu kontrollieren und stört mehr als der stachelfeuer.
Bei Interesse, ich hab gerade zufällig welche im Angebot :)

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 08:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 541
Hmm, der DG2 schwirrte mir auch im Kopf herum. Ich werde aber zunächst den DG probieren, wenn der immer noch zu anspruchsvoll für mich ist, teste ich den DG2. Und wenn das dann immer noch zu schwer ist, versuche ich den Zeitgeist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 08:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 541
Noch zwei Fragen zum DG2. Ich habe gerade die Beschreibung von ttdd gelesen. Das hat mich verunsichert. Die schreiben etwas von leistungsstärkeren Spielern. Äääh - hüstel - das bin ich eher nicht.

1. Ist der DG2 wirklich leichter zu kontrollieren als der DG?
2. Ist der DG2 geeignet um am Tisch zu spielen? Oder ist der eher für lange Abwehr geeignet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stachelfeuer Nachfolger
BeitragVerfasst: Montag 11. März 2019, 09:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 135
Verein: TV Münchholzhausen
Spielklasse: BK
1. Er soll angeblich leichter zu kontrollieren sein (habe ihn selber aber nie gespielt) - Außerdem ist er haltbarer als der DG. (Spiele meinen DG bislang ca. 3 Monate ohne Probleme).
2. Ja, das ist er, aber nicht so gefährlich wie der DG. In der langen Abwehr ist er laut Spinlord besser als der DG.


Also - Am Tisch = eher DG
Vom Tisch weg = eher DG2

_________________
Holz: Donic Appelgren Senso V2 - altes Modell
Vorhand: Andro Hexer Duro 1,9
Rückhand: Spinlord Dornenbruch OX

Im Test:

Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Butterfly Feint Long II 0,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kirbyballon und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de