Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. Juni 2019, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. März 2019, 17:41 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1257
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
So meine Saison ist rum, Bilanz +1 was etwas schlechter als die letzten Jahre ist. Der Ausflug zum P4 hat mich da reingerissen ;) Nunja vorbei ist vorbei und nun kommt endlich die ersehnte Testphase :)

Nun sind also der 119II und der Degu2 bereits montiert und mal Dotztest und Spintest unterzogen. Der Degu2 ist spürbar langsamer. Spinempfindlichkeit ist relativ ähnlich, obwohl das Obergummi des Degu (eng beieinanderstehende elastische griffige Noppen) letztendlich wohl empfindlicher sein wird. Beim 119II stehen die Noppen weiter auseinander und sind deutlich härter.

Ich bin gespannt, ob ich a) auch mal Tempo rausnehmen kann, b) mit der Schnittempfindlichkeit klarkomme und c) das Offensivpotential ausnutzen kann...

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.7/1.9 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Feint long 2 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. März 2019, 21:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 15. März 2011, 10:49
Beiträge: 309
Verein: Rendsburger TSV
Spielklasse: Landesliga TTVSH
TTR-Wert: 1764
Moin!
Ich habe so ziemlich alle KN und MLN durch. Der Diamant vom Doc ist und bleibt für mich unerreicht. Ein besseres Verhältnis von Kontrolle und Störeffekt kenne ich nicht. Hängt natürlich ein wenig vom Holz ab, ich bevorzuge Balsa.....

Gruß,
T.

_________________
Holz: Andro Kanter Co , VH: Gewo Nexxus El48 RH: Dr. Neubauer Diamant.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. März 2019, 22:03 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1257
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Den hab ich sogar in 1.2mm zu liegen, fand ich auch gar nicht so schlecht. Etwas ungriffig, aber vll doch noch einen Versuch wert...
Werde aber zuerst KN testen, würde gern sehen, ob ich offensiv so spielen kann, dass ich die Vorteile auskosten kann. Aber danke für die Erinnerung!

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.7/1.9 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Feint long 2 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. März 2019, 08:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 911
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2019/20: P-Ball Reservist Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren -2018/2019 leider deutlich verfehlt
TTR-Wert: 1425
Audioslave69 hat geschrieben:
Moin!
Ich habe so ziemlich alle KN und MLN durch. Der Diamant vom Doc ist und bleibt für mich unerreicht. Ein besseres Verhältnis von Kontrolle und Störeffekt kenne ich nicht. Hängt natürlich ein wenig vom Holz ab, ich bevorzuge Balsa.....

Gruß,
T.


mir ist/war der Störeffekt der KN so was von egal - ich wollte einfach nur Sicherheit auf meiner VH
und eine "Waffe" gegen Rollaufschläge, bzw. "Lullerbälle" auf den GlAnti. Koku und Degu sind extrem kontrolliert.
Störeffekt ? ... Drehen (üben) und viele Gegner werden Probleme mit den Returns haben.
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Testholz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: Dr. Neub. ABS 2, 1,8 mm
VH: Dr. Neubauer Explosion, 1,5 mm

Holz: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. März 2019, 16:24 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1827
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
ferring hat geschrieben:
Audioslave: Der Diamant vom Doc ist und bleibt für mich unerreicht.

Drehen (üben) und viele Gegner werden Probleme mit den Returns haben.
ferring


Seh ich auch so. Selbst mit einer Kombi NI / KN kann mittels Drehen noch etwas machen. Zumindest in den Niederungen.
Den Dia hatte ich auch mal drauf. Störeffekt war da, aber es fehlte an Grip. In 1,2 fiel selbst zu Z-Ball Zeiten der Angriff schwer.
Das bedurfte schon einer speziellen Technik, z.B. Seitwischer oder Klappschlag.
Schätze mal dich wird´s zum Koku ziehen. Der DEGU ist super in der Kontrolle, aber extrem nah am NI. Da braucht man eigentlich keine KN spielen.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119 II (1,5 / 1,8), (Test: hoffentlich erst mal nix mehr ?)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. März 2019, 17:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 293
Spielklasse: Kreisklasse
Alle einschlägigen KN sind genannt, ausser dem Koku 119II und dem Degu II kannste auch den Globe 889 in der ttdd-Version nehmen, ist halt gleiche Liga, aber wenn der Koku und der Degu konvenieren, muss man den auch nicht testen....

Zum Diamant in 1,2mm, für mich die Angriffs-Verweigerungsnoppe No. 1, mehrfach ausprobiert, aber anderen MLN im Schuss total unterlegen, aber ein ganz sicherer Blockbelag, der damit seine Existenzberechtigung hat....

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,5mm (leichte Selektion)
Var 2 : RH KoKu 110 mit 729er 1,0mm
Schläger 2
BTY Keyshot Alpha
VH : Degu 1,0mm mit Spong4 von TTDD, RH 388C1 1,1mm
VH : Waran 1,0mm mit Spong4 von TTDD , RH KingRoc 1,0mm mit 729er 1,0mm

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 15. März 2019, 21:23 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1257
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Hab die ersten Gehversuche gemacht, der Degu spielt sich in der Defensive erstmal angenehmer. Die ersten Schupfbälle landeten im Netz (ggn 119). Aber das besserte sich schnell und ich konnte gut reinhacken, um nicht abgeschossen zu werden. Das ist mir auf diese Weise beim 119 nicht gelungen. Er ist etwas unschnittiger, will beim Schupf schneller steigen und ich konnte erstmal nicht so viel Spin geben, ohne dass das Tempo zunahm und die Länge kritisch wurde. Liegt vermutlich an den härteren Noppen, aber vll müssen die auch erst etwas weicher gespielt werden? Dafür waren die Blockbälle zumindest erstmal besser, da passt mein Blattwinkel...
Beide sind mir auf jeden Fall schnell genug auf meinem Holz., mehr darfs erstmal nicht sein.

Nun heisst es erstmal ausgiebig quertesten. Ich werde mit dem Degu starten, um seine Schwachstellen auszuloten. Grund könnte natürlich die Nähe zu NI sein, weniger Fehler der Gegner und zu hohe Schnittempfindlichkeit.
Dafür brauche ich wohl einen Spinspieler, mal sehen, ob am Dienstag jemand da ist...

Denke, dass ich ein paar Sessions pro Belag spiele, das ständige Hin und Her wirds wohl nicht bringen...

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.7/1.9 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Feint long 2 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 29. März 2019, 23:14 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1257
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Update:
Nachdem ich einige TE mit dem Degu durchgezogen habe, wurde mir eines klar: die Eröffnung ist für mich die Schwachstelle des Belages.
Ich mag das lineare kurz-kurz, auch blocken geht super, aber wenn man dann eröffnen will, wurde es schwierig und zickig. Meist zog es in Richtung Netz, das Mehr, um ihn drüber zu befördern, war ein schmaler Grad, um nicht zu lang zu werden...
Habe dann mal am Ende eines Trainings gewechselt auf den Koku und gar nicht mehr dieses "ungewöhnliche" Gefühl gehabt.

Heute habe ich anfangs sofort beide Beläge wieder gegeneinander antreten lassen und das Training inkl diverse Spielchen mit dem Koku gespielt. Hab meinen Mannschaftskameraden zwar auch mit dem Degu besiegt, aber heute war das eine ganz andere Hausnummer...
Der Koku ist lebendiger, hat einen leichten Katapult, ist spürbar schneller und einen höheren Ballabsprung. Problem scheinen im Moment schnelle Auschläge in meine RH zu sein, die ich schlecht einschätzen kann und dann schupfen will, da geht einiges hinten raus. Aber das wars auch schon mit der Schwachstelle. Trotz der etwas höheren Bälle tat sich der Gegner schwer, hat mir bescheinigt, dass die Bälle nicht leicht einzuschätzen sind.
Ich werde jetzt mit dem Koku einige Zeit spielen, vielleicht kann ich die Schwachstelle durch andere Returns ausmerzen, einen Seitwischer oä, das habe ich heute noch nicht probiert (will meine Trainingsspielchen immer gewinnen :P ), kontern wäre auch eine Möglichkeit, aber das muss ich langsam ausloten...

Dienstag werde ich gegen A-Leute spielen können (Firmensport), das wird dann eventuell neue Sachen zum Vorschein bringen.
Ich bin gespannt, das war heute schonmal eine schöne Erfahrung...

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.7/1.9 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Feint long 2 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. März 2019, 07:35 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1827
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Tja, weiter oben hast du den flachen Absprung des Degu noch gelobt ! :-) So hat jede Eigenschaft ihre 2 Seiten. Du kannst nicht alles haben.
Schnelle Aufschläge werden hier mit der KN gekontert, wichtig ist ne leichte Handgelenksbewegung. Oder kurz abgehackt, oder gesetzt, oder...
Im Notfall hilft Drehen und anziehen.
Der Koku bietet dem versierten Händchenspieler eine breite Palette an Schlägen und kann dann auch störig wirken. Das unterstützt keine andere KN derart. Der Degu ist wirklich ok, aber brav und ultra NI nah. Was für Sicherheitsspieler oder NI-ler die gerne mit dem Zeigefinger über Noppen schrubbern ;-)

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119 II (1,5 / 1,8), (Test: hoffentlich erst mal nix mehr ?)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. März 2019, 09:10 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1257
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Mir gings zuerst um Spielbarkeit als LN-Umsteiger. Passiv ist der Degu schon geil, da der Ball immer flach bleibt und mir rein tempomässig besser gefällt. Das gibt ein Gefühl von Kontrolle und macht schon Spass. Je mehr ich aber meinem naturell fröhnen wollte, offensiv zu werden, traten diese Probleme auf. Das ist erstmal ein NoGo für mich. Will ja mehr das Spiel bestimmen...

Der Koku will von mir im Passivspiel/Tempo rausnehmen erst noch gebändigt werden. Aber ich spiel auch ein Off-Holz. Offensiv gespielt finde ich ihn sehr allroundmässig und narrensicher. Eine gewisse Leichtigkeit verspür ich da, das gefällt mir...

PS der Schuss ansich geht mit Degu besser.

Nunja, jetzt darf der Koku sich beweisen ;) ich würde mich freuen, wenn die Entscheidung so schnell fallen würde... ich glaube, dazu kann es wirklich kommen...

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.7/1.9 || BTY Grubba Carbon All+ || RH: Feint long 2 0.5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de