Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. November 2019, 05:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 566 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 ... 57  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 15:17 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1112
Spielklasse: KL
Prozentrechnungen oder prozentualer Bezug zu einer Größe kann immer gut genutzt werden, um Menschen zu verwirren.

28% von wenig bleibt immer noch wenig. Siehe bei der Gehaltserhöhung. :(

Wenn ich zu meinem Baum im Garten einen zweiten dazu pflanze, habe ich den Baumbestand um 100% erhöht. Sagt aber nichts über den tatsächlichen Bestand was aus...

Das umwelttechnisch was getan werden muss, ist hoffentlich den meisten vernünftigen Menschen klar.
Was unsere Politiker momentan machen, ist leider weit weg von sinnvoll.

Naja, zumindest wird schon mal über Alternativen zum E-Auto gesprochen.
Nur Steuern zu erhöhen und Elektroautos als Heilmittel zu vermarkten ist geistig so schwach wie unsere Regierung, leider.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 15:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 815
super-groby hat geschrieben:
Das umwelttechnisch was getan werden muss, ist hoffentlich den meisten vernünftigen Menschen klar.
Was unsere Politiker momentan machen, ist leider weit weg von sinnvoll.

Naja, zumindest wird schon mal über Alternativen zum E-Auto gesprochen.
Nur Steuern zu erhöhen und Elektroautos als Heilmittel zu vermarkten ist geistig so schwach wie unsere Regierung, leider.


Der oft zitierte Fachkräftemangel zeigt sich am größten bei der Bundesregierung und bei den sie stützenden Kartellparteien. :shock:

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8 / RH:Bomb Talent,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:DHS-PF4 1,5/ RH:Bomb Talent,ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 15:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 954
super-groby hat geschrieben:
28% von wenig bleibt immer noch wenig. Siehe bei der Gehaltserhöhung. :(
dann rechne mal, wieviele Moleküle mehr 28% sind weltweit - dann hast du eine absolute Zahl.
1 Grad Celsius (oder von mir aus 10 Grad) sind im messbaren möglichen Bereich auch eine verschwindend geringe Prozentangabe, kann aber einen Aggregatzustand ändern, was immense Auswirkungen haben kann.

Wie man diese Zahl interpretieren kann oder muß, da sollte man schon den Wissenschaftlern und deren Aussagen trauen - oder es gibt einen begründeten Zweifel, dass diese Aussagen alle manipuliert sind - weil?

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 16:50 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 2109
achim hat geschrieben:
Ed von schleck hat geschrieben:
Sorry, aber "Hetze" ist eine Unterstellung, die ich nicht auf mit sitzen lassen kann.

Ich habe die damalige Diskussion noch gut in Erinnerung und nahezu alle Prophezeiungen haben sich bewahrheitet.

Flüchtlinge haben mehr Menschen in 4 Jahren getötet als Bundeswehrsoldaten seit dem ersten Auslandseibsatz gefallen sind.

Unzählige Sexualdelikte sind geschehen, viele andere Straftaten ebenfalls.

Abschiebungen funktionieren nicht.

Es sind 80% Männer gekommen, 75% aller Flüchtlinge sind in Hartz4.

Flüchtlinge die in Arbeit kommen werden von den Ömtern massivst bezuschusst, um Unternehmen die Einstellung schmackhaft zu machen.

Die ganze Aktion hat schon an die 100 Mrd Euro gekostet und wird noch über Jahrzehnte jährlich 2stellige Milliardenbeträge verschlingen.

"Wer die Wahrheit spricht, ja dem glaubt man nicht" oder "der Bote wird gehängt" gilt immer, wenn man linksideologische Träumereien kritisiert.

"2015" war der mit Abstand größte Fehler, der aus fast religiösem Eifer begangen wurde.

Würde "Dublin" angewendet, wären hier über 99% nicht asylberechtigt. Ein Gesetzesbruch, der seinesgleichen sucht.

Ist aber bei Merkel nichts Neues.

Es fing ja schon mit der Eurorettung an und die Bevölkerung zahlt es jährlich mit Milliarden Zinsverlusten.

Beim "Klima" droht auch wieder so ein deutscher Alleingang.

Niemand hier wünscht sich einen Brexit, Salvini, Höcke oder Le Pen.

Die aktuelle Politik tut aber alles, dass sie immer stärker werden.

Was du als Hetze betiteltst, bezeichne ich als Weckruf.

Wir haben die höchsten Steuern, prozentual niedrigsten Renten, höchsten Strompreise Immobilienpreise explodieren, Gewinne werden nach ganz ganz oben privatisiert, Gemeinschaftskosten immer stärker sozialisiert.

Es hat sich eine regelrechte Industrie aus Sozialem, Flüchtlingen, Klima und "Aktivisten" gebildet.

Alleine bei mir in der Umgebung sind in den letzten 5 Jahren 3 Krankenhäuser geschlossen worden, weil sie nicht mehr rentabel seien. Städte haben für "Klima" und Proporz Geld, aber jeden Tag schließen Schwimmbäder und im Sommer jammert man über ertrinkende Jugendliche im Baggersee.

Ursache und Wirkung müssen einfach mal benannt werden!

Und du kannst gerne lachen. Hier ein Zeichen von Dummheit!

Nur die dümmsten Kälber...

Gucke nicht soviel ARD und ZDF, lies auch mal ausländische Presse wie die NZZ.

Dann wirst du schockiert erkennen, dass Deutschland mit seiner Einstellung sehr sehr einsam auf der Welt ist.

Nur noch die Norweger und Schweden sind ähnlich bescheuert, wobei die Schweden sich mittlerweile schon drehen. Nachdem sie anfangen dort in den Firmen Chips unter die Haut zu setzen, das Rauchen open air verboten haben, sie zum Vö...n ins Ausland fahren müssen und man ihnen mehr oder minder das Bargeld abnahm und sie die höchste Verhewaltigungsquote in Europa haben wachen die Leute da so langsam auf.

Und Norwegen lacht sich kaputt. 4.000 Rente im MonatvNetto und freier Strom finanziert mit Erdöl, was andere Staaten in die Luft blasen.


@Ed von schleck

dass dieses Thema jedoch unter Greta Thunberg zu suchen hat, weiß ich allerdings auch nicht. Mein Lehrer hätte mir früher eine 6 gegeben wegen "Thema Verfehlt!".

Ich lasse hier nur den einen Satz gelten, weil der was mit diesem Thema zu tun haben könnte!

Zitat:
Beim "Klima" droht auch wieder so ein deutscher Alleingang.


Es stimmt nicht, was Du sagst

Beim Klima macht die Bundesregierung nämlich so gut wie gar nichts?
Es werden nur Gesetze erfunden, die den Firmen das Leben schwer machen und lizensierte Gesellschaften ins Leben gerufen, die Kunststoff- und Papierlizenzen herausgeben?
Für die Überwachung sind aber wieder andere Institute zuständig. Nur das eingesammelte Geld wird nicht für die Verwertungsindustrie verwendet und das Geld zweckentfremdet, in dem man den Müll in andere Länder containerweise exportiert, aber den nicht wieder in die Ursprungsrohstoffe zurückverwertet, um eben Öl und Gas durch Alternativstoffe einzusparen?
Diese Lizenzfirmen gehen so gar soweit, dass sie bis zu 25 % Rabatte rausgeben, damit die Firmen vor dem Folgejahr angeregt werden, vorzeitig Lizenzen schon fürs nächste Jahr zu bezahlen bzw. Geld zu sparen,
obwohl der Jahresbedarf des Vorjahres für die Bewertung des voraussichtlichen Bedarfes der zur Grundlage berechneten wirklichen Menge für das nächste Jahr ja erst am Jahresende vorliegt? "Alles nur Abzocke oder was?"

Ach den sogenannten EEG-Zuschlag beim Strom habe ich noch vergessen. Auch so ein Beitrag für alle Stromzahler, der mittlerweile schon das Dreifache seit der Entstehung dieses Zuschlages ausmacht?
Dieser Zuschlag soll zur Förderung von Alternativenergien eingesetzt werden?
Es werden aber auch Energieversorger davon bezahlt, deren Anlagen vorübergehend vom Netz genommen werden müssen, weil das Stromnetz überlastet werden könnte?
Aus dem eeGAnteil wird also auch der Verlust dieser Firmen bzw. Anlagen bezahlt, die dann ja keinen Strom produzieren können?
Interessanter wäre doch, wenn man die Energie dann auf die privaten Haushalte umleiten würde?
Das wird aber nicht gemacht... warum wohl nicht... damit der Strompreis immer teurer wird?
weil es mittlerweile ein lukratives Geschäft ist, hier wieder Geld an uns zu scheffeln, dessen Einsatz nicht überwacht werden kann?
Und was hat die Bundesregierung vor zehn Jahren gemacht? Sie haben die geförderten Energien von Windrotoranlagen wieder rückgängig gemacht, so dass einige mittelständige Firmen, die auf die Alternativenergie gesetzt haben, mal eben in die Insolvenz geschickt wurden. Wofür bezahlen wir also alle den EEGStromzuschlag, damit Strom abgeschaltet werden kann?
Und die CO2Steuer, wie soll die berechnet werden?
CO2 produzieren wir alle im täglichen Leben, indem wir PC-Anlagen und Browser bedienen, die jedoch nicht durch saubere Energie, sondern durch Braunkohlewerke oder Müllverbrennungsanlagen gewonnen wird?
Die PC und Datenanlagen weltweit, so wird von forschenden Wissenschaftlern behauptet, verbraucht viel mehr an CO 2 als alle Flugzeuge und der Straßenverkehr zusammen in einem Jahr erzeugen könnte?

Wozu also die CO2Steuer, die wiederum nur zur Abzocke dient, um RWE und anderen Großkonsorten einen Umstieg in alternative Energien schmackhaft zu machen, in dem sie alle an uns, dem Steuerzahler und Stromzahler durch künstlich erhöhte Kosten verdienen können?

Ach die Elektroautos ganz vergessen - es werde Licht? und wie schädlich sind die Batterien?
Warum geht man nicht auf Wasserstoff?
Das gab es schon vor 70 Jahren?
Es gab auch schon Pläne für ein 1 ltr. sprittaut auf 100 km Verbrauch. Alle diese patente sind weggeschlossen worden, weil es immer nur darum geht, wieviel Geld man an uns verdienen kann?
Auch Bismarck hat die Kinderarbeit damals abgeschaffen, weil man keine kranken Soldaten haben wollte?
Und der Mindestlohn wurde eingeführt, weil er eine feste Steuerzahl bildet, mit denen die Bundesregierung mit festen Steuereinnahmen rechnen kann?

Für mich ist so etwas alarmierend, denn wir zahlen ja immer noch einen Solidaritätszuschlag, der direkt von unserem Lohn abgezogen wird; aber schon lange nicht mehr für die Bestimmung "zur Unterstützung der ostdeutschen Länder eingesetzt wird? ... hat leider auch nichts mit diesem Thema zu tun,
Aber wir werden als Alleszahler immer wieder abgebeutelt und einen wirklichen Überblick haben wir nicht, wofür das viele Geld verwendet wird, was wir jeden Monat für Solidarität oder jedes Jahr an Müllentsorgung oder anderen Stromkosten bezahlen müssen, denn am Ende bezahlt der Verbraucher ja den ganzen Kuchen..


Ich finde Deine Antworten jedoch wichtig, um in einer anderen Themenstellung aufzuschlüsseln, was von Deinen Behauptungen stimmt und was in einen falschen Zusammenhang gezerrt ist. Mal sehen, wer da auch noch Lust hat, darauf zu antworten. Vielleicht bringt uns diese Diskussion ja da weiter. Ich werde also ein anderes Thema für Deine Darstellungen eröffnen und diese zum Gegenstand Deiner Behauptungen machen.



Im Aspekt Umwelt stimme ich dir zu Teilen durchaus zu.

Aber der linksgrüne mediale Mainstream unterstützt doch genau die von dir kritisierten Punkte. Dann werden Irganisationen gehypt, die für MEHR Steuern auf die Straße gehen.

Ich nenne das "Massenmanipulation"

Einfach mal die "48 Gesetze der Macht lesem" und dann beobachten, wie sich Lobbyverbände und Politik verhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 07:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 954
https://www.focus.de/panorama/welt/mark ... 42692.html

hat natürlich nix mit dem Klimawandel zu tun, schließlich war 1966 ja schon mal so etwas...gell? ;)

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 227
TTR-Wert: 1340
Ein Klimawandel-Leugner würde jetzt argumentieren, dass aufgrund des gesunkenen Höchststandes von 194 auf 187 cm, also 70mm in 53 Jahren (bei gleichzeitigem Absinken Venedigs um 2mm im Jahr) der Meeresspiegel Netto um 3.3mm pro Jahr GESUNKEN sein muss :lol:

_________________
Der Materialspezialist The Wall Carbon
VH: XIOM Omega VII Euro 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox

NSD 2018 verkleinert
VH: Spinlord Ozelot 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:20 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2170
Verein: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol
Spielklasse: BK,BL
"Nur das Mittelmeer wählt offenbar den entgegengesetzten Weg: Seit 40 Jahren sinkt dort der Wasserspiegel beständig ab. Verantwortlich dafür ist womöglich eine erhöhte Verdunstung und ein verringerter Zufluss von Süßwasser aus den umliegenden Landflächen. Beides erhöht die Salinität des Wassers, das aufgrund der größeren Dichte dann auch weniger Raum einnimmt."

"Aber nicht alle Meere machen mit. Das Mittelmeer nämlich ist am Schrumpfen – seit 1960 nimmt sein Wasserstand kontinuierlich um 1,4 Millimeter pro Jahr ab. "
https://www.spektrum.de/news/verlandet- ... eer/344200

So ist es.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:25 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 227
TTR-Wert: 1340
Man sieht, wie schwierig eine seriöse Diskussion um das Thema "Klimawandel" ist.
Man findet immer Zahlen und Statistiken, welche das eine - oder das entgegengesetzte "beweisen".

Zu dem Thema kann ich auf jeden fall "Welt in Angst" von Michael Crichton empfehlen. Eröffnet viele neue Perspektiven (z.B. auch auf den Klimawandel)

_________________
Der Materialspezialist The Wall Carbon
VH: XIOM Omega VII Euro 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox

NSD 2018 verkleinert
VH: Spinlord Ozelot 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 954
jo.btg hat geschrieben:
Ein Klimawandel-Leugner würde jetzt argumentieren, dass aufgrund des gesunkenen Höchststandes von 194 auf 187 cm, also 70mm in 53 Jahren (bei gleichzeitigem Absinken Venedigs um 2mm im Jahr) der Meeresspiegel Netto um 3.3mm pro Jahr GESUNKEN sein muss :lol:

und was würdest Du sagen, wenn das nächste Hochwasser in solchen Alarmzuständen nicht mehr 50 Jahre dauert?..und wenn man die Häufigkeit sieht, wie oft und stark das Hochwasser auftritt... In der fast tausendjährigen Geschichte vom Markusdom war die Basilika bisher nur 6 mal unter Wasser...davon 4 mal in den letzten 20 Jahren, zuletzt erst letztes Jahr und nun schon wieder. Die Häufigkeit und Stärke ist ein Anzeichen mehr für den steigenden Meeresspiegel.

und zum Thema Meeresspiegel und Mittelmeer - hier ist das besser erklärt:

https://wiki.bildungsserver.de/klimawan ... _in_Europa

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Greta Thunberg
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 227
TTR-Wert: 1340
Ich würde sagen, dann hast Du die richtigen Zahlen für die gewollte Argumentation :-)

Ich hatte übrigens nach der Statistik der Hochwasser in Venedig gegoogelt - aber leider auf die Schnelle nichts gefunden.
Eben nur die Höchststände 1966 und 2019 - und das mit dem gleichzeitigen absinken.

Mich musst Du wegen Klimawandel übrigens nicht überzeugen. Ich wollte nur zeigen, wie an sich richtige Zahlen auch genau das Gegenteil "beweisen" können.

Deswegen auch der Verweis auf "Welt in Angst". Da wird (u.A.) sehr eindrucksvoll beschrieben, wie gleiche Zahlen/Statistiken sowohl das eine - wie auch genau das Gegenteil "beweisen" können. Ist oft nur eine Frage des betrachteten Massstabs.

_________________
Der Materialspezialist The Wall Carbon
VH: XIOM Omega VII Euro 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox

NSD 2018 verkleinert
VH: Spinlord Ozelot 2.0
RH: Tibhar Grass dTecs ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 566 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51 ... 57  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de