Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. November 2019, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 08:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 239
TTR-Wert: 1620
Interessantes Thema. Ich schließe mich den Vorrednern an.

- kurze, knackige Bewegung aus dem Unterarm (wenig Schulter)
- gute Beinarbeit wichtig
- Ball am höchsten Punkt treffen und keinesfalls unterhalb des Tisches

Meiner Erfahrung nach sind beide Wege möglich: tangential und frontal. Tangential ist sicherer und mit etwas mehr Schnitt (NI ähnlicher), frontal ist aufgrund des fehlenden Bogens und des kleineren Trefferfensters (Schlägerwinkel) unsicherer, dafür schnittloser und ekliger (KN ähnlicher). Würde mich dem Grundsatz von 2xkn aber anschließen: so tangential wie nötig und so frontal wie möglich. Eröffnung (auf US) Spiele ich normalerweise tangentialer!

Interessant ist es bei störigen KN à la Explosion oder Killer (Pro). Hier kann ich zwei Gänge ausfindig machen. Treffe ich die Bälle tangential sind sie sehr sicher und NI ähnlicher, sodass sogar ein Einspielen mit diesen Noppen für den Gegner gut möglich ist. Treffe ich ihn dann frontal setzt der Störeffekt ein und der Ball zieht nach unten ins Netz. Trainiere jetzt gerade das zu variieren. So kann man den Gegner gut zu Fehlern verleiten.

_________________
VH: Dr. Neubauer Explosion 1,8mm
Holz: andro Super Core Cell Off
RH: andro Hexer HD 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 09:33 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Danke für die vielen konstruktiven Rückmeldungen!
Haben mich darin bestärkt, dass meine bisherige Spielweise schon ganz richtig war.
Probiere tatsächlich schon seit einiger Zeit den mehr oder weniger tangentiale Schlag.
Wenn ich z.B. schlecht stehe, versuche ich stärker tangential zu spielen um die Sicherheit zu erhöhen, wenn ich gut stehe mit mehr Druck nach vorne.
Optimaler Treffpunkt am höchsten Punkt oder sogar schon beim Aufsteigen stimme ich voll zu.

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 13:06 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
Beiträge: 46
Verein: SV Bayer Wuppertal
Spielklasse: Herren BK
TTR-Wert: 1550
Grundsätzlich brauchst du eine tangentiale Bewegung nur, wenn der Ball nur knapp über Netzhöhe oder darunter ist. Einzige Ausnahme von dieser Regel sind Schlagspins vom Gegner. Diesen Bällen musst du über das Handgelenk oder einer leichten Aufwärtsbewegung etwas Spin mitgeben, damit der Ball den Tisch noch erwischt.

Die Bewegung sollte eher kurz und kompakt sein, man braucht also keinen großen Schwung holen. Denn je kürzer deine Bewegung ist, desto eher bist du wieder bereit zum Schlag. Der Faktor Zeit und Verkürzung der Zeit für den Gegenspieler ist ein großer Faktor für den Kurznoppen Spieler.

Falls du des englischen mächtig bist, schau dir im OOAK Forum mal die Technik Erklärungen vom User "Kees" an - er hat unfassbares Wissen im Bereich von kurzen Noppen und der damit verbundenen Technik.

Seine Erklärungen haben mir bei der Umstellung auf kurze Noppen (wenn auch auf der RH) sehr geholfen eine größere Schlagsicherheit zu erhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5950
Neppomuk hat geschrieben:
.. Klassische KN (z.B. Spectol) sind eigentlich für den geraden, frontalen Schuß gemacht. ...


Sollte man meinen. Mir wurde aber über Gautam Trehan, Ashlesha (Damen Regionalliga West) berichtet, dass sie mit einem Spectol auf einem Stiga All mittels eines "Garagen-Scheibenwischer-Topspins" einen derartigen Drall in ihre Bälle bekommt, dass diese extrem schwierig zu blocken sind. Sie steht momentan 16:0 mit TTR 1954.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:34 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1949
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Exoten gibt´s immer. Manche fahren auch mit LKW Zugmaschinen Rennen... 8-) Das ändert aber nix am gedachten Einsatzzweck.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Spinlord Adler II, Tiger
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 935
Neppomuk!!! LOL !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 07:11 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 429
Hallo @Neppomuk,
Neppomuk hat geschrieben:
M.E. ist es bei KN wichtig, den Ball in der Nähe des höchsten Punktes ... M.E. geht also beides, aber sinnvoll nur um den höchsten Punkt...

Das mit dem 'höchsten Punkt' stimmt m.M. nach nur bei oppositionellem TS, Seitenschnitt u. Nullschnitt. Beim Anti-Verteidigungsspiel ('heavy US') ist m.M. nach der 'gerade Schlag=Treibschlag' in der fallenden Phase die bessere, da wirksamere Option, obgleich es natürlich auch mit einer Art Noppentop um den höchsten Punkt geht, jedoch ineffektiver !

_________________
P-Ball
Holz 1 -> MSP Revolution
vorne: Spinlord Wyver 1,8
hinten: TSZ Zeus ox

Holz 2 -> China Clone BTY Apolonia
vorne: Sanwei Ghost Pro (blue sponge)
hinten: TSZ Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 08:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 655
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
@Noppen-Jedi:
Ich habe die Erklärungen von "Kees" jetzt gefunden. Vielen Dank für den Hinweis. Das wird mir sehr helfen, glaube ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 09:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 637
Neppomuk hat geschrieben:
Exoten gibt´s immer. Manche fahren auch mit LKW Zugmaschinen Rennen... 8-) Das ändert aber nix am gedachten Einsatzzweck.
Schöner Vergleich! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 16:08 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

möchte mal meinen aktuellen Stand schildern.
Habe mich nochmal eingehend mit der Vorhand KN Technik befasst und auch dieses Video gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=ewCYaUiaTxc

Basics: Kurze Ausholbewegung, kurze Schlagbewegung, Oberarm nahe am Rumpf, Druck ggf. aus der Körperdrehung holen.
Stimmt imho auch mit der Beobachtung von KN VH bwz. Penhlolderspielern überein (He Zhi Wen, Wang Zeng Yi).
Falck spielt eher eine Mischung aus KN Technik und NI Technik.

Nachdem ich das mehr beherzige, kommt meine KN-Vorhand wesentlich sicherer und ich kann auf sehr viele Bälle (insbesondere US) schiessen.
Nachteil bei modernen schnittigen KN ist dabei, dass man auch NI-Technik spielen kann, dass ist von der Qualität und Gefährlichkeit aber meistens eher schlecht (jedenfalls bei mir), außer man ist Vizeweltmeister. D.h. man sollte dringend darauf achten, das NI-Technik die absolute Ausnahme bleibt.

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de