Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 4. Juli 2020, 16:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106 ... 163  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 13:34 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1906
Verein: TTV Geismar
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1965
Cogito hat geschrieben:
MaikS hat geschrieben:
... Mein Trainingspartner zieht wirklich wirklich spinny Topspins, ...


Für meinen Geschmack konnte der zu oft Nachziehen. Was impliziert, dass er sich mit cleverem* Spiel - mehr Tempo weniger Spin - in einem nach seinem Belieben langen Ballwechsel den richtigen Ball zur Vollstreckung aussuchen kann.

* halt so wie deine Frau :mrgreen: !

Der Trainingspartner im Video kann das eigentlich nicht, aber beim Vortex eben schon. Den größten Unterschied sieht man aber beim Schupf: Wo er nach einem Vortex block safe und platziert schupfen kann, geht der Schupf auf einen ABS Block wie an einer Schnur gezogen weg von seinem Schläger. Da muss er hoffen, dass das Ballgefühl gereicht hat damit der Schupf irgendwie drauf geht.

@Pinky: Kommt drauf an wie viel ich spiele und wie hoch meine Ansprüche sind (auf einem schnellen Holz muss ich etwas öfter wechseln weil ich da auf die Dämpfung eher angewiesen bin). Eigentlich wechsele ich so oft wie einen normalen NI Belag, zwischen 6-10 Wochen.
Wobei ich das Gefühl habe, dass der ABS 1 länger hält als der 2er, welchen ich tendentiell schon besser finde aber eben etwas öfter wechseln muss/will.
Ich glaube auch das trägt dazu bei, dass der ABS ggf bei einigen nicht so gut weg kommt: Weil sie einen gebrauchten getestet haben.
Wenn ich einen alten, gebrauchten von mir nehme(z.B. weil ich keinen neuen habe aber meinen Vortex geschrottet :-P), der vom OG noch ganz ok aus sieht, aber eben schon länger gespielt ist, ist das überhaupt nicht mit einem neuen vergleichbar.

@Kirby: Ja, Nittaku Premium, Cornilleau ABS, Joola Super ABS, Yinhe ABS mit blauem Stempel, etc etc. Was meine Kiste da halt so hergibt :-)

@Gothic: Das glaube ich gern. Ich habe ja viel weiter vorne geschrieben: Wenn ich die Sicherheit im Druckschupf und kurz/kurz irgendwie rein bekommen würde, würde ich den Vortex vielleicht trotz kack SU spielen. Er hat ja durchaus gute Eigenschaften wie eben das super robuste OG, den Vorteil des nicht-reinigen-müssens, die Kürze der Blocks.
Aber das schaffe ich nicht, ich mache im Gegenteil im Passivspiel mehr Fehler als mit dem ABS. Nur der Block ist sicherer.

_________________
- BTY Harimoto
- T05 2,1mm
- ABS² 2,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 13:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
Beiträge: 188
Spielklasse: 20/21 Bezirksklasse
gothic hat geschrieben:
Mit dem 2.3 bei Trainingsspielen und Turnier habe ich in 9 Tagen 13 Einzel gespielt (Gegner von wenig bis 1800+, ich 1650+). 5 davon gegen unbekannte Gegner. Die SU sieht bei mir nicht viel besser aus als im Video von MaikS. Liegt es am Holz? Bei mir WSC, keine Ahnung. Ich habe 10 von 13 Einzeln gewonnen. Bis auf 2 Gegner hatten alle Probleme, Toppis nachzuziehen. Nicht unbedigt wegen mega SU, sondern eher wegen der Kürze der Blocks. Ein Gegner hat aber ab Mitte des Spiels konsequent nachgezogen oder angeflippt. Das war´s dann leider für mich. Das wäre mit meinem (guten) Scandal oder einem Reflection so nicht passiert (ABS2 kann ich nicht beurteilen). Trotzdem erscheint mir das Gesamtpaket aus Langsamkeit mit Platzierungesmöglichkeiten + guter (nicht überragender) SU interessant.


Der Glanti ist, wie jeder andere, sehr holzabhängig. Ich kenn dein Holz leider nicht, aber du brauchst ein schnelles, hartes Holz (am Besten Carbon oder Kunstfaserschicht). Das Carbon Deluxe funktioniert z. B. sehr gut mit dem 1,2er und 2,3er.

_________________
Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 57 gr.)
VH: S&T Secret Flow Chop 1,0
RH: SpinLab Vortex 2,3 rot
Gesamtgewicht: 126 gr.


Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 60 gr.)
VH: Dr. Neubauer Killer 1,5
RH: SpinLab Vortex 2,3 rot (mit Klebefolie)
Gesamtgewicht: 129 gr.

YouTube: Vortex 2,3 rot auf Arbalest Thor 7.0, Ball DHS Plastik
YouTube: Balleimertraining daheim in der Corona-Zeit

Mit Vortex seit Anfang Dez. 19: PLUS 68 Punkte (Stand 07.03.20)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 13:47 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5686
Verein: VFL Eintracht Hagen
Wobei der grüne ziemlich unabhängig ist vom Holz ich bin sogar der Meinung das der der grüne auf einem Holz das nicht 100 Prozent geeignet ist immer nich giftiger ist als jede andere Version )und bis auf schwarz und beige kenne alle) auf einem 100 Prozent geeignetem Holz.

_________________
NSD 2018 -RH Dawei 388D ox VH 401 1,8
TSP 2,5 -RH Vortex 1,8 (rot) VH Marder3 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 14:58 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1575
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
@MaikS und Gothic jetzt blicke ich überhaupt nicht mehr durch - alle User die diesen Vortex bisher gespielt haben waren von der SU begeistert und viel besser wie alles bisher dagewesene. Wie kommt das Ihr seid zusammen mit Simon Huth die am höchsten spielenden Spieler und ausgerechnet bei Euch ist es das schlechteste was bisher war. Da ich den Wahrheitsgehalt nicht anzweifle, bleibt nur die Möglichkeit, dass es an der Spielklasse liegt, denn die SU kann nicht einfach weg sein. Bitte zumindest ein Erklärungsversuch!

_________________
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:12 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 15:16
Beiträge: 42
Servus zusammen :)

Grundlegendes zuerst: meine Spielklasse "Bezirksoberliga"
Vorhand in allen Tests und auf allen Hölzern "Yasaka Mark V 2,0 mm"
:roll:


Erster Test:
Der Eindruck des ersten Testberichts bezieht sich auf Erfahrungen mit dem Gewo Ultra SLP Ball und dem Vortex mit rotem Schwamm 2,3 mm auf einem Gewo Hybrid Carbon A/Speed. Resume: das Holz ist zu langsam jedoch lässt dieses Holz die Eigenschaften der sich darauf befindlichen Beläge sehr stark hervortreten. Also wer Pendants mit schwarzem oder grünem Schwamm spielt, Balsa mag und ein relativ leichtes Holz spielen möchte, welches nicht zu krass Balsa Spielgefühl vermittelt sollte das unbedingt mal testen! Wenn man mehr Stöteffekt und Tempo auf der Rückhand braucht: Shellack oder Bootslack 2-3 Schichten.



Allgemeines:
Wir haben 103 Seiten über diesen Anti und noch nicht ein einziges nennenswertes Video über den Belag, viel nebensächlichen B******* und zigtausend Fragen zu den Schwämmen. Wie kann man sich in diesem Thread noch zurechtfinden? Mittlerweile kann man ein Inhaltsverzeichnis für dieses Topic führen, wollen wir das wirklich so weiterführen? ;) :D



Zu den Schwämmen:
Laut Daniele gibt es folgende Schwämme:

Rot und pink:
0,7 mm
0,8 mm
1,2 mm
1,7 mm
2,3 mm
2,4 mm

Schwarz und grün:
1,5 mm
2,0 mm

Beige/Weiß:
1,5 mm
2,0 mm

In circa einer Woche kommt noch ein neuer gelber Schwamm raus, den der Spieler auf dem "Spinlab" Video spielt auf dem Butterfly Timo Boll ALC. Er spielt dort nämlich keinen der aktuell erhältlichen Schwämme. Dieser Spieler spielt laut Daniele mittlerweile den Vortex mit 2,0 mm grünem Schwamm auf dem Spinlab Shock. Nur zur Info!



Obergummi:
Ich habe mehrere Varianten. Mein erster Vortex mit 1,2 mm rotem Schwamm hatte ein raues und kratziges Obergummi und eine sehr hohe SU. Die beiden danach folgenden Vortex mit 2,3 mm rotem Schwamm haben einmal dasselbe Obergummi und einmal ein nicht kratzendes und nicht raues Obergummi und sind spielerisch ABSOLUT identisch. Beschichtet ist da gar nichts. Daniele hat mir empfohlen einen Vortex testweise mit Calzanetto N zu reinigen - ohne Wasser oder ähnlichem. Mit so einem rauen Schwamm würde man die Beschichtung zerstören. Ein bekannter von mir geht mit der Auto-Poliermaschine drüber. Genau so glatt!



Leidiges Thema - 2,3 mm roter Schwamm +++ HOLZWAHL:
Es ist die Krux bei diesem Schwamm!!!!! Es reicht nicht nur einfach zu sagen Balsa mit Carbon und hartem Außenfurnier oder Off+++ oder dieses oder jenes bei den Parametern...Das Holz muss gespielt werden. Manche Hölzer erfüllen alle Kriterien und sind dann an der Platte völlig unspielbar.
Ich habe folgende Hölzer mit dem Vortex 2,3 mm roter Schwamm probiert:

Andro Treiber CI Off
Andro Treiber CO Off
Butterfly Harimoto
Butterfly Viscaria
Butterfly Timo Boll ALC
Butterfly Timo Boll Tamca 5000
Butterfly Korbel Japan
Butterfly Innerforce ALC und ALC.s
Butterfly Hadraw SK
Butterfly Korbel SK 7
Butterfly Primorac Japan
Butterfly ZJ SZLC
Butterfly Apolonia
Donic Extension Green Carbon
Donic Burn Off
Donic Balsa Carbo Fleece
Gewo AR Off- und Off
Gewo Sensus Carbo Touch
Gewo Hybrid Carbon A/Speed
Gewo Hybrid Carbon M/Speed
Tibhar Fortino Performance
Lion Carbozone All+
Yinhe T11

Rot = Anti nicht spielbar
Blau = Anti semi gut spielbar
Grün= Anti sehr gut spielbar (je nachdem welchen Zweck man verfolgt)

@MaikS: Harimoto, Innerforce ALC und ALC.s, Andro Treiber CI Off passen überhaupt gar nicht mit diesem Anti (Lion Carbozone All+ zu langsam, aber rein von den Qualitäten SU und Druckschupf besser als genannte mit innen liegender Carbonfaser). Teste bitte den Vortex 2,3 mm auf dem Timo Boll ALC. Du wirst feststellen auf der Antiseite, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Harimoto lässt diesen Schwamm noch um einiges mehr runterdämpfen und streuen. Bei deinem 1,7 mm sieht man schön den Bottom Out Anti Effekt, deswegen und wegen der Flexibilität des Harimoto Holzes tritt das auf was du beschreibst. Genau dasselbe mit allen diesen Innerforce Hölzern! Auf die anderen roten gehe ich nicht ein, diese passen einfach nicht. Wenn jemand das Gegenteil beweisen möchte mit dem roten 2,3 mm BITTE :D

Gewo Hybrid Carbon:
Ich mag kein Balsa, aber von allen Balsa war das A/Speed das beste, aber mit dem roten 2,3 mm Schwamm viel zu langsam. Die nächst höhere Variante gefällt mir persönlich überhaupt nicht, denn ich kann mit dieser gefühllosen Vorhand mit diesem Balsa einfach nichts anfangen. Da geht kein Schupf, kein Topspin, kein Schuss...Nichts! Die Anti Seite ist allerdings wie beim T11 respektive Thor 7.0 SEHR gut. Also wer Balsa mag, dem würde ich eines dieser Hölzer empfehlen mit ordentlich Tempo. Matador Texa Balsa teste ich nicht. Fortino Performance war gar nichts...

Tamca 5000 Carbon Hölzer sind ebenfalls sehr gut geeignet, nur unkontrollierbar auf der Vorhandseite und deswegen zu meinem persönlichen Favoriten:
Butterfly Viscaria, Andro Treiber CO Off und allen voran Butterfly Timo Boll ALC.
Vom Aufbau relativ identisch, liefert jedoch das Boll das nötige Extra was den anderen beiden Hölzern für diesen Anti fehlt, da sie im Vergleich zu flexibel sind. Das Timo Boll bringt den Druck, dass man mit dem Anti in 2,3 mm auch mit der Anti Seite Fahrt aufnehmen kann und sicher blocken kann und sogar nach hinten ausweichen wenn gar nichts mehr geht!
(nur nicht zuuuu weit)...



Anti kleben:
x-film geht wunderbar und lässt sich INKLUSIVE Folie leicht lösen. Versucht man den Belag von der Folie zu lösen geht der Schwamm kaputt!
VOC Kleber geht auch super, nur ist dann kein Belagwechsel mehr möglich, bzw. wird der Schwamm beim abziehen zerstört.


---Videos kommen von mir iwann demnächst, aber der Anti ist so speziell, da muss ich mich erst dran gewöhnen---

_________________
Erst wenn die Bälle wieder gleich springen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:21 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3241
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1618
oldtimer-harry hat geschrieben:
@MaikS und Gothic jetzt blicke ich überhaupt nicht mehr durch - alle User die diesen Vortex bisher gespielt haben waren von der SU begeistert und viel besser wie alles bisher dagewesene. Wie kommt das Ihr seid zusammen mit Simon Huth die am höchsten spielenden Spieler und ausgerechnet bei Euch ist es das schlechteste was bisher war. Da ich den Wahrheitsgehalt nicht anzweifle, bleibt nur die Möglichkeit, dass es an der Spielklasse liegt, denn die SU kann nicht einfach weg sein. Bitte zumindest ein Erklärungsversuch!


Das mit der Spielklasse leuchtet mir nicht ein, keine erkennbare Logik :peace:

_________________

Victas KMS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:40 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
Beiträge: 241
Spielklasse: Bezirksklasse Mitte
Moin.
@Bagira: 23 (!!) Hölzer in knapp 3 Monaten mit dem 2,3er getestet...... das mag ich mir FÜR MICH gar nicht vorstellen.
Ich bin nun kein Material-Legastheniker, aber ich habe mit meinem 2,3er nach einem Abend noch nicht gewusst, wie ich die Bälle z.B. bis zur Grundlinie "tragen" kann. Aber daß dieser Belag anders ist, als die anderen Glantis, hatte ich sofort spitz. Kaum Winkelanfälligkeit, schön dauerhaft glatt,.....

Danke für die Auflistung der möglichen Schwämme. Wenn mein 1,2er grün, wie mein 2,3er, auch in 5 Tagen hier landet, kann es ja bald in die nächste Runde gehen...

Gruß

Fauler

_________________
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------
VH: SPINLORD Wyvern 2,0mm
Holz: ZJ SZLC
RH: SPINLORD Blitzschlag OX
im Test: JETZT: Leviathan OX + NACH der Saison Vortex 1,2 mm
TTR 1600 + x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 16:54 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
Beiträge: 188
Spielklasse: 20/21 Bezirksklasse
@Bagira: Das ist ein sehr gutter Beitrag von dir. Danke.

_________________
Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 57 gr.)
VH: S&T Secret Flow Chop 1,0
RH: SpinLab Vortex 2,3 rot
Gesamtgewicht: 126 gr.


Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 60 gr.)
VH: Dr. Neubauer Killer 1,5
RH: SpinLab Vortex 2,3 rot (mit Klebefolie)
Gesamtgewicht: 129 gr.

YouTube: Vortex 2,3 rot auf Arbalest Thor 7.0, Ball DHS Plastik
YouTube: Balleimertraining daheim in der Corona-Zeit

Mit Vortex seit Anfang Dez. 19: PLUS 68 Punkte (Stand 07.03.20)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 17:33 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1575
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
@Kogser Prima, dann sag mir bitte wieso fast alle von der SU schwärmen und ausgerechnet die am höchsten spielen sagen uniso kaum SU vorhanden und schlechter wie der ABS 1 u 2. Das ist doch mehr wie unverständlich oder nicht! Ich glaube auch nicht, dass alle bei Neubauers angestellt sind und uns Märchen auftischen. Dann bleibt doch nur die Spielklasse übrig. Soviel positives ist noch nie über einen Glanti geschrieben worden. Im Normalfall irrt sich die Mehrheit nicht - höchsten bei politischen Wahlen!

_________________
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Anti SpinLab - Vortex
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Januar 2020, 18:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 999
@oldtimer-harry, vieleicht liegt es daran, daß die 3 an höchste spielenden Spieler das "falsche" Holz gewählt hatten? Siehe die Aufstellung und den Beitrag von Bagira?

Ich konnte letztes WE mit einem Vortexspieler der ersten Stunde sprechen und der war der Meinung, daß die Blocktechnik mit den Vortex einen andere sein muß im Vergleich zu den MSP/Neubauer Glantis? Vllt liegt es daran?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106 ... 163  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de