Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 18. September 2020, 12:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 08:58 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 233
Spielklasse: 2. Bezirksklasse TTVN
TTR-Wert: 1537
Liebe Sportsfreunde,

seit etwa drei Monaten spiele ich auf der Vorhand zum ersten Mal einen klebrigen Belag mit einem harten Schwamm, den Nittaku Hurricane Pro Turbo Blue. Vom Spinpotenzial beim Aufschlag und beim Topspin gegen Unterschnitt sei es in der Spieleröffnung oder gegen Unterschnittabwehr bin ich schwer begeistert! Kontrolle und Power sind ebenfalls hervorragend. Kurz-Kurz erfordert Konzentration, funktioniert aber insgesamt ebenfalls sehr gut.

Was mich stört: Beim Gegentopspin bzw. beim Nachziehen gegen den gegnerischen Block ziehen sehr viele meiner Bälle ins Netz oder sogar auf die eigene Tischplatte.

Frage: Würde vielleicht schon ein etwas weicherer Schwamm Abhilfe verschaffen? (Es gibt den Nittaku Hurricane Pro Turbo ja auch in einer weicheren Orange-Version.) Oder ist dieses Ballabsprungverhalten generell mit klebrigen Belägen verbunden? Dann würde ich die ebenfalls recht teure Orange-Version gar nicht erst testen.

Sportliche Grüße
Wolde

_________________
Joola Chen Weixing - Nittaku Hurricane 3 Pro Turbo Blue 1.8 - D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 15:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 805
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1660
Falsche Technik, in China wird mit wesentlich mehr Armzug gespielt als bei uns.
Also Schläger ein bisschen weiter auf und richtig durchziehen das Ding ;)

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Tibhar Grass D'Tecs, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2020, 21:25 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 233
Spielklasse: 2. Bezirksklasse TTVN
TTR-Wert: 1537
Ich fürchte mit der Technik-Umstellung wird das nichts mehr. ;-)
Liegt denn der flache Ballabsprung nur an der Härte des Schwamms? Dann würde ich den Turbo Orange testen. Oder hängt der flache Ballabsprung auch mit der klebrigen Hurricane-Oberfläche zusammen?

_________________
Joola Chen Weixing - Nittaku Hurricane 3 Pro Turbo Blue 1.8 - D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 06:44 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2135
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Vermute beides. Aber aus meiner Erfahrung mit Normal- Softklassikern (z.B. Vario / Soft) haben die weicheren immer einen höheren Bogen. Klebrige Gummis können im passiven BKS Spiel schwierig werden.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 09:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 560
Da ich sowohl Hurricane Pro 3 Turbo Blue und Hurricane Pro 3 Turbo Orange gespielt habe, kann ich dir bei deiner Frage etwas weiterhelfen.

Der Turbo Orange hat in der Tat beim zweiten Topspin einen höheren Ballabsprung, wobei die Frage bleibt, ob das dein Problem löst.
Ich persönlich fand den Turbo Blue in nahezu allen Belangen besser, weil sich der Turbo Orange für mich etwas dumpf/matschig spielt, da ist der Turbo Blue deutlich dynamischer, direkter (vor allem beim Block, Konter und Schuss) und auch generell schneller.

Bin selbst wieder auf meinen "altbewährten" Skyline 3-60 zurück gewechselt (spiele diesen nun mit Test-Unterbrechungen seit ca. 3,5 Jahren), der könnte aufgrund der höheren Dynamik und des moderaten Katapults auch für dich eine mögliche Lösung sein. Wichtig: Unbedingt in Schwarz spielen, der rote ist ein anderer Belag.

MfG, der Don

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL (1. Serie), VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot
Nittaku Ma Long Carbon LG FL/CO, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 09:14 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 243
Verein: TTC Eppertshausen
Die Höhe des Ballabsprungs wird nicht nur durch die Klebrigkeit und die Schwammhärte bestimmt, sondern auch durch die Noppengeometrie. Aktuell sind etliche Beläge auf den Markt, die ein klebriges Obergummi mit einem harten ESN-Schwamm kombinieren und damit tatsächlich ein hohes Maß an Schnitt liefern, ohne sich so tot zu spielen, wie die klassischen Chinesen.
Beläge aus dieser Generation sind z.B. Joola Golden Tango/Golden Tango PS, Donic BlueGrip R1/V1, Tibhar Hybrid K1 Euro usw.
Ich habe einige Stunden den Joola Golden Tango PS getestet und bin damit so gut zurecht gekommen, so dass er immer noch auf meinem Ersatzschläger klebt.
Der Ballabsprung ist trotz des 50° harten Schwamms hoch, Topspins auf Unterschnitt gelingen sehr sicher und mit hoher Schnittentwicklung. Das leicht klebrige Obergummi ermöglicht sehr exakte Platzierungen und ein leichter Katapulteffekt hilft beim Block- und Konterspiel. Tempomäßig liegt der Belag mit 2.0 mm Schwamm etwa auf dem gleichen Niveau, wie mein Fastarc G1 mit 1.8 mm Schwamm. Eine großartige Technikumstellung war nicht nötig. Die Schnittempfindlichkeit ist allerdings recht hoch.
Ein gute Übersicht über die Beläge aus dieser Serie findet man im TT-Spin-Blog: https://www.tt-spin.de
Der Vergleich mit einem "echten" Chinesen wäre sicher mal interessant. Ich kann mangels Vergleich nicht sagen, ob da noch mal mehr Schnitt geht als mit den klebrigen Hybriden von ESN.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5
Im Test: Joola Golden Tango PS 2,0|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 09:28 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 233
Spielklasse: 2. Bezirksklasse TTVN
TTR-Wert: 1537
EvilScientist hat geschrieben:
Die Höhe des Ballabsprungs wird nicht nur durch die Klebrigkeit und die Schwammhärte bestimmt, sondern auch durch die Noppengeometrie. Aktuell sind etliche Beläge auf den Markt, die ein klebriges Obergummi mit einem harten ESN-Schwamm kombinieren und damit tatsächlich ein hohes Maß an Schnitt liefern, ohne sich so tot zu spielen, wie die klassischen Chinesen.
Beläge aus dieser Generation sind z.B. Joola Golden Tango/Golden Tango PS, Donic BlueGrip R1/V1, Tibhar Hybrid K1 Euro usw.
Ich habe einige Stunden den Joola Golden Tango PS getestet und bin damit so gut zurecht gekommen, so dass er immer noch auf meinem Ersatzschläger klebt.
Der Ballabsprung ist trotz des 50° harten Schwamms hoch, Topspins auf Unterschnitt gelingen sehr sicher und mit hoher Schnittentwicklung.


:arrow: Der Nittaku/DHS Hurricane Pro Turbo Blue, den ich spiele, gehört ebenfalls in diese Kategorie. Ob ESN weiß ich nicht, aber der Nittaku-Schwamm ist modern. Gegen schwächere Gegner ein genialer Belag, gegen stärkere funktioniert er auch, nur der Gegentop und der zweite Topspin auf Block klappen nicht, vor allem bei kurzer Reaktionszeit.

EvilScientist hat geschrieben:
Der Vergleich mit einem "echten" Chinesen wäre sicher mal interessant. Ich kann mangels Vergleich nicht sagen, ob da noch mal mehr Schnitt geht als mit den klebrigen Hybriden von ESN.


Hier wäre dann der vom Don vorgeschlagene Skyline 3-60 einen Vergleich wert.

_________________
Joola Chen Weixing - Nittaku Hurricane 3 Pro Turbo Blue 1.8 - D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GlantiNewbie und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de