Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 17:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2006, 13:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 10:10
Beiträge: 265
Hm, mein bisheriger Eindruck vom FL II ist allerdings, dass man eine enorm große Kontrolle hat in OX, liege ich damit so falsch?

Wo hier von "passablem" Unterschnitt gesprochen wird. Bei welcher griffigen Noppe ist es denn so, dass man auch mit nicht viel Handgelenkeinsatz (denn manchmal ist der Ball einfach zu schnell um ordentlich mit dem Handgelenk abzuhacken) ordentlich Schnitt produziert? Ich habe z.B. beim Curl P1r gemerkt, dass wenn man das Handgelenk nicht richtig benutzt, so gut wie kein Schnitt drin ist. Bei den GLN hingegen bringt Handgelenkeinsatz kaum Verbesserung, da reicht "langes Sägen" für guten Unterschnitt aus.
Und beim FL II als LN finde ich ist beim "lange Sägen" doch recht viel Unterschnitt drin, mehr als bei Curl P1r.
Also welche LN produziert auch ohne Handgelenkeinsatz schon passabel Schnitt?

_________________
Spielklasse: bald Landesliga, noch Bezirksliga
Spielsystem: Klassische Abwehr
Material:
Joola Chen Defender
VH (wechselt zu oft)
RH D'tecs OX

Will evtl. auf NSD umsteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2006, 14:19 
B-Hoi Mauer,

Da bist du mit dem Feint doch garnicht so schlecht dran :mrgreen: Vielleicht noch der Friendship 837 in OX, der bringt auch sehr viel Schnitt, mit dem Handgelenk noch viel mehr :mrgreen:

Adios,

Kai :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Oktober 2006, 16:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 03:59
Beiträge: 85
Verein: TTC UNION DÜSSELDORF
Spielklasse: Landesliga
Noppen-Jedi hat geschrieben:
B-Hoi Deejay,

Das Pro Spezial ist schon was heftiges :mrgreen:

Ich würde sagen, dass sich ein Grass D.Tecs was bringt, aber ich mag den Beag nur mit Schwamm :shock: Mit Schwamm, kann man wirklich viel Unterschnitt erzeugen, auch beim Schupfen.

In OX kann ich den Belag nur sehr schwer einschätzen.

Adios,


Hi Noppen-Jedi,

danke für die schnelle Antwort!
Ich denke, ich werde ihn dann mal mit Schwamm probieren, mache mir allerdings ein klein wenig Sorgen, dass das in Kombination mit dem Matsushita Pro Special a bisserl schnell wird... :shock: :mrgreen:

Viele Grüße,
deejay


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2006, 22:12 
Offline
Händler
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Beiträge: 1890
Verein: Wettswil / ZH
Spielklasse: Wettkampf? Das war einmal...
Da muss ich auch noch meinen Senf dazu geben: Der Kokutaku 911 ist nach allgemeinen bisherigen Erkenntnissen meines defensiven Trainingspartners und auch meiner Wenigkeit (lange Verteidigung) ein in diesem Umfeld absolut bemerkenswerter Belag.
:!:
Oldie Herbert (meine persönliche Gummiwand) hat dünnes Textil unter den 911 geklebt und kontert damit sogar Spinbälle aus der Halbdistanz. Nicht immer, aber immer...
:mrgreen:
Selber zurzeit auf GLN habe ich keine Umstellungsschwierigkeiten auf den 911er. Nach zwei, drei Minuten klappt die Säge, die Schleuderrückhand.
:oops:
Jetzt wird der Belag noch mit 0,6mm auf einem passenden Holz getestet. Wenn das so funzt, wie ich mir das vorstelle (erhoffe) habe ich bei den Kokutaku-Preisen zwei für einen (andere LN als Messlatte)!
:jump:
Erich

_________________
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. November 2006, 23:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 01:13
Beiträge: 137
Verein: CVJM Unterasbach
Von Meteor gabs doch noch so eine Schupfnoppe - wie hieß die nochmal...
Müsste ein Test im Forum sein - auch mal anschauen.

Gruß
Cosm

_________________
andro SuperCore Cell OFF
Xiom Omega II Max.
TT Master SBS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2006, 02:24 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3487
Cosm hat geschrieben:
Von Meteor gabs doch noch so eine Schupfnoppe - wie hieß die nochmal...
Müsste ein Test im Forum sein - auch mal anschauen.



Meinst Du die 8512-Serie in Def oder Off? Ansonsten wüßte ich keine, die man bei Meteor als Schupfnoppe bezeichnen könnte, wobei die Off schon ein Grenzfall ist.

Gruß Bamboole

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Rossi Fire, Keiler 1,2mm, Gewo GEWO Hype XT Pro 50 1,9mm
Dawei Crystal Carbon, Andro Hexer+ 1,9mm, Strahlkraft 1,0mm
Dawei Power Carbon, Sternenfall 1,0mm, Gewo GEWO Hype XT Pro 50 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2006, 03:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 03:59
Beiträge: 85
Verein: TTC UNION DÜSSELDORF
Spielklasse: Landesliga
Noppen-Jedi hat geschrieben:
B-Hoi Deejay,

Das Pro Spezial ist schon was heftiges :mrgreen:

Ich würde sagen, dass sich ein Grass D.Tecs was bringt, aber ich mag den Beag nur mit Schwamm :shock: Mit Schwamm, kann man wirklich viel Unterschnitt erzeugen, auch beim Schupfen.

In OX kann ich den Belag nur sehr schwer einschätzen.

Adios,


Hi Noppen-Jedi,
wollte mal einen kurzen Zwischenbericht "loswerden"... :-)
Habe jetzt mal den Grass D. Tecs in 1,2mm getestest, zwar noch nicht auf dem Matsushite Pro Special, aber dafür auf dem etwas langsameren Joo Se Hyuk!
Das Ergebnis: Er gefällt mir sehr gut, zum einen hervorragend kontrollierbar und zum anderen kann ich auf zu hohe Stopps aufgrund des Schwammes sehr sehr gut angreifen. Die Unterschnittentwicklung scheint darüber hinaus - im Vergleich zu meinen bisherigen Lieblingsnoppen Cloud&FogIIIox u. Bamboo ox - auch sehr ordentlich zu sein, zumindest nach Ausage meiner Mannschaftskollegen, von denen der Eine oder Andere immerhin auch mal sehr hoch gespielt hat, und das dann wohl auch beurteilen kann...

Ich werde den Belag aber wie angekündigt auch nochmal im direkten Vergleich auf dem Matsushita Special testen, und wenn es Dich interessieren sollte, werde ich darüber auch wieder berichten... :-)

Ich habe aber abschließend noch eine Frage an den Fachmann: Was hälst Du vom Donic Piranja Formula Tec im Allgemeinem und im direkten Vergleich zum Grass D. Tecs bezgl. Tempo Effet und Kontrolle???

Viele Grüße,
deejay


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2006, 13:45 
Hey Deejay,

Ich wusste doch, das meine Beratung in dem Falle nicht so weit daneben lag :wink:

Mich würde es sehr interessieren, da ich den Belag auch mal antesten werde.

MFG Kai :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2006, 20:50 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 7. Oktober 2006, 03:59
Beiträge: 85
Verein: TTC UNION DÜSSELDORF
Spielklasse: Landesliga
Noppen-Jedi hat geschrieben:
Hey Deejay,

Ich wusste doch, das meine Beratung in dem Falle nicht so weit daneben lag :wink:

Mich würde es sehr interessieren, da ich den Belag auch mal antesten werde.

MFG Kai :wink:


Alright Kai,

ich werde Dich auf dem Laufenden halten! :-)

Habe mir jetzt den "Piranja Formula Tec" in 1,2mm und auch mal den Cloud&FogIII in 1,0mm bestellt und werde die nächste Woche parallel auf dem "Joo Se Hyuk" testen, um den ultimativen Vergleich zum "Grass D. Tecs" zu bekommen. Anschließend werde ich die Prozedur nochmal auf dem "Matsushita Pro Special" wiederholen... :mrgreen:

Viele Grüße,

Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2006, 21:22 
Hi Uli,

Sag mal, ist das Joo wirklich ein Off Holz mit großer Fläche oder doch nur Allround Plus :roll:

Kai


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de