Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 21:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Freitag 9. Dezember 2016, 09:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 449
TTR-Wert: 1900
Gibt es aktuelle Infos?

Irendwie höre ich immer wieder gutes von diesen Belag.

Selbst hatte ich den mal 5 Minuten zu testen drauf. Mein Testpartner fand den "Ekelig" :lol:

Kann den 612er jemand mal mit dem Killer Pro und Aggressor vergleichen ?!?.......bitte :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2017, 13:52 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. März 2016, 12:56
Beiträge: 4
Verein: CZ - Sokol Vsetin
Spielklasse: 2. Bezirk
TTR-Wert: 1627
Hallo Gemeinde ,
ich habe diesen Belag auf Vollholz Alser All 5 schon kurz vorheriges Jahr gespiet,aber kurz nach Umstieg hatte ich TT - Pause in der Saisonn ..Neue Saisonn ich wollte mit Grass D TecS OX spielen.Ich habe viele Jahre OX Noppe gespielt , möglichst offensiv. Diesen Jahr mit Plastik Ball ich fühlte mit OX Noppe nicht wohll.Also ich habe Entscheidumg gemacht und ich habe erste Stunden mit GD612 1,5mm wieder absolviert - auf leichten Carbonholz Xiom Strato. Ersten Eindruck - ich bin ganz zufrieden damit. Gegen Lange Noppen hat diesen Belag mehr Potenzial in agresiveren Spiel am Tisch , Block und Konter ist störender wegen Schnelligkeit und auch "falliges" Efekt beim Block..
Was hat mir überrascht , meine Rückhandschläge haben sich plötzlich stabilisiert , nich nur Offensive , aber auch Schnitte am Tisch.
Klar , Störpotenzial beim Schupfen ging raus , aber schnitleere Bälle stören meinen Gegnern auch .
Die beste Sache auf diesen Umstieg ist sicher Offensive -Öffnungschläge ,wo meine Sicherheit dramatisch stieg.
Zur Info - ich habe persönlich nur Dawei C1 1,8mm probiert auf Gergely Carbon , war zu schnell für mich , besonders in defensive.
Mein ehemalige Manschaftkollege spielt neben Dawei C1 1,8 auch Agressor und auch GD612 hat er gespielt. Nach seiner Meinung ist GD 612 langsammste und ekligste von alle diese drei Beläge ,die Störwirkung bei GD 612 und Agressor ist aber sehr ähnlich.

_________________
Vodak Diolen special custom FL / Donic Baracuda 2,0mm / Dr.Neubauer Killer 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 12:09 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. März 2016, 12:56
Beiträge: 4
Verein: CZ - Sokol Vsetin
Spielklasse: 2. Bezirk
TTR-Wert: 1627
Nach weitere Stunden mit 612 kan ich nur bestätigen , dass ich diesen Belag für mich als richtiges Weg in die Plastik - Zeiten sehe.
Trotzdem ich sehe auch , dass zum Potenzial zu ausnutzen brauch mann der Zeit.
Belag aber macht mir Spass.

_________________
Vodak Diolen special custom FL / Donic Baracuda 2,0mm / Dr.Neubauer Killer 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Juni 2018, 09:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 434
So, nach mehreren Trainingsabenden und zwei Wettkampf-Einsätzen ist der Test des Giant Dragon 612 (rot 1,5 mm) abgeschlossen.

Fazit: Wird definitiv mein neuer RH-Belag. Danke @saos für den Tipp, den 612 doch mal zu testen!

Der 612 bietet für mein Spielsystem (Mischung aus Mima Ito/Wang Tao (VH) und Ai Fukuhura/Deng Yaping (RH)) einfach viele Vorteile.
Muss dazu sagen, daß ich eigentlich seit ca. 20 Jahren LN-Spieler auf der RH bin (jahrelang FS755 Spezial, div. andere Noppen im Test) mit offensivem Block- und Konterspiel und erst die letzten 1,5 Jahre auf KN/MLN umgestiegen bin. Getestet habe ich unter anderem auch die folgenden Beläge (alle in 1,5/1,6 mm):

-Neubauer Killer Pro Spezial
-Neubauer Aggressor
-Neubauer K.O.
-Hallmark Panther
-Yinhe Pluto Soft
-Sanwei Code (1,0)
-CTT National Pogo (0,6)
-Neottec Tokkan (1,3)

Wollte aber weg von der LN, auch (aber nicht nur) wegen dem Plastikball, um offensiver spielen zu können und auch auf der RH gewissen Druck aufbauen zu können. Meine Stärken sind Aufschlag, erster langsamer Topspin auf der VH, RH-Pressblock und VH-Block und -Schuss. Schwächen sind ganz klar Schupf und die Beinarbeit.

Der 612 bietet im Vergleich zu allen anderen getesteten KN/MLN-Noppen den Vorteil, auch etwas eigenen Schnitt generieren zu können, z.B. beim Rückschlag. Der zweite große Vorteil ist, daß ich mit dem GD612 nun nach etwas Training ganz gut zwischen KN- und LN-Techniken wechseln kann. Zudem ist der GD612 offensiv gespielt mit die gefährlichste mir bekannte Noppe.

Gegenüber Killer Pro ist er variabler und bietet bei passiveren Bällen (weicher Block, Rückschlag z.B.) mehr Störeffekt , gegenüber dem Aggressor hat er hauptsächlich den Vorteil nicht auf "leere Bälle" anfällig zu sein und offensiv gespielt ist er einfach stärker und reagiert nicht so zickig, gegenüber dem Panther ist er besser kontrollierbar beim Block und bietet mehr Effet-Variationen, gegenüber dem Pluto gewinnt er deutlich, da der GD612 zwar etwas empfindlicher auf Effet ist, aber offensiv deutlich besser spielbar ist und der Störeffekt höher und zudem eigenen Schnitt erzeugen kann.

Schwierig war am Anfang der Wechsel zwischen langsam und schnell, das klappt mittlerweile ganz gut.
Werde nun verstärkt das Eröffnen mit dem GD612 üben (auf Aufschläge und Schupf), das geht teilweise gut, aber da fehlen noch die Automatismen (was aber nach 20 Jahren LN auch logisch ist).

Ich bleibe definitiv beim GD612, weil er a) alles bietet, was mir wichtig ist, b) ich einfach ein gutes Gefühl damit habe (was ich z.B. beim Aggressor, Killer und Pluto nicht hatte) und c) ich gespannt bin, was damit alles noch möglich ist, wenn ich den Belag überhaupt erstmal richtig kenne. Bisher hat es schon u.a. zu zwei Siegen gegen Landesliga-Mitte TTVWH im Training gereicht, gegen andere Gegner spiele ich jetzt schon (!) besser als mit dem "Stamm-Belag" FS 755 Spezial. Also wollen wir doch mal sehen, was damit noch geht.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Juni 2018, 17:27 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1574
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@D_P
Gratuliere ! Klingt wie (nach H. Bogart)...der Beginn einer Wunderbaren Freundschaft ! ;-)

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 18. Juni 2018, 09:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 434
@neppomuk:

Ja, ich war zunächst sehr skeptisch beim GD 612, aber mit etwas Geduld hat sich der Belag als meine RH-Lösung herauskristallisiert.

Das Schöne daran ist: Ich fühle mich damit wohl und werde den Belag auch nicht nach ein, zwei schlechteren Ergebnissen wieder wechseln, weil das grundsätzlich passt und mit jedem einzelnen Spielen sogar immer noch ein Stück besser wird.
Was momentan noch nicht ganz passt, kann durch Training besser werden und es einfach ein gutes Gefühl, wenn du merkst, es geht grundsätzlich vorwärts.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2018, 13:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 367
@Don_Padre,
habe aufmerksam deine sehr informative Schilderung zum GD gelesen, was mir immer mehr auffällt, ist das erfolgreiche 'Comeback' so einiger in Vergessenheit geratener Beläge, die anscheinend im Kontext zum Plastikball fröhliche Urständ feiern u. so manchen 'Platzhirschen' unter den Belägen alt aussehen lassen !

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> LKT Toxic 5 modifiziert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 2. Juli 2018, 20:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:34
Beiträge: 143
Verein: TB Hilligsfeld
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
TTR-Wert: 1528
Spielt man den Belag nun wie eine Langnoppe oder wie eine Kurznoppe? Ist die 1,5 er Variante eher schnell oder kontrolliert einzustufen?

_________________
VH: Palio The Way 2,2 rot
RH: Palio Flying Dragon Premium 2,2 schwarz
Holz: Re-Impact


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Juli 2018, 07:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 434
@cimander:

Beides, der GD612 erlaubt je nach Spielsituation einen Wechsel zwischen LN- und KN-Technik.
Wobei eines m.E. wichtig ist:
Gefährlich ist der GD612 vor allem dann, wenn man ihn offensiv spielt (also eher KN-Technik).

Mir persönlich hilft hier meine Testreihe die letzten 1,5 Jahre vom Umstieg von LN zur KN/MLN sehr, dadurch kann ich relativ intuitiv zwischen LN- und KN-Technik wechseln. Wobei ich zu bedenken gebe, ich war nie der klassische LN-Krökler, sondern habe auch mit LN (meist mit FS 755 Spezial) offensiv gespielt.

Der 612 ist in 1,5 mm etwas schneller als der Aggressor und einen Tick langsamer als der Killer Pro.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2018, 19:41 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:34
Beiträge: 143
Verein: TB Hilligsfeld
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
TTR-Wert: 1528
gib den GD 612 gerne wieder ab, wer also will..

ich kam mit dem Belag überhaupt nicht zurecht, mir vielen sehr viele Bälle ins Netz und andere wiederum flogen zum Abschuss sehr hoch, konnte mit meiner Technik und Möglichkeiten den Belag nicht beherrschen.

Daher wieder ein Versuch wert, aber nichts für mich.

_________________
VH: Palio The Way 2,2 rot
RH: Palio Flying Dragon Premium 2,2 schwarz
Holz: Re-Impact


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de