Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. Juli 2017, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 14:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 344
Hallo Leute,
also ich suche eine LN die noch besser zu meinem momentanen Spiel passt.

Ich spiele aktuell den FL2 1,1mm und der Plan war eigentlich moderne Abwehr damit zu spielen.
Im Training war ich bis jetzt ganz zufrieden. In Spielen schalte ich immer auf Angriffsmodus - wie früher halt. Das äussert sich dann so:

Mit der VH alles angreifen und mit der RH vorbereiten durch agressive Schupfbälle um die VH ins Spiel zu bringen. Sollte ich nach hinten getrieben werden, wehre ich ab und da ist mir dann viel Schnitt wichtig.
Wenn ich dann am Tisch nicht schnell genug nach hinten komme, dann spiele ich einen Hackblock, der dann hoch ist und relativ ineffektiv.

In meiner Klasse (1.KK) wird aber auch nicht viel angegriffen, oder ich lasse durch mein Angriffsspiel es gar nicht dazu kommen.

Nun merken die Leute im Training natürlich auch, dass ich in der RH gut abwehre und sie lullern nur noch und schiessen dann über die VH.

Also lange Rede...
Ich benötige eine LN, die:
- sich am Tisch so kontrolliert spielt wie der FL2
- agressives Schupfen mit Störeffekt unterstützt
- für Hackblock geeignet ist und guten Schnitt bringt
- in der Abwehr guten Schnitt bringt
- mit der man einigermassen gut kontern und angreifen kann

ob mit Schwamm oder ohne ist nicht relevant.

Als Hölzer habe ich entweder Victas Koji Matsushita oder das Joo.

Vielen Dank schon mal für eure Anregungen

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 14:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 712
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
Mögliche Optionen:
Curl P4 (eher wie NI) mit Schwamm
Grass D.Tecs mit und ohne Schwamm
Hellfire
vielleicht Spinbreaker (bisher nur 1 Testbericht gesehen)

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 14:37 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 431
TTR-Wert: 1521
Curl p4 ganz klar.

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 14:53 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 344
Noppermann hat geschrieben:
Ich benötige eine LN, die:

- agressives Schupfen mit Störeffekt unterstützt

Habe den P4 schon mal in 1,1mm probiert. Der hatte noch weniger Störeffekt als der FL2.

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 15:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 712
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
Störeffekt und NI-ähnliche Blocks lassen sich auch gar nicht vereinbaren.

Vielleicht probierst du mal eine Schnittunempfindliche KN wie z.B. den Spectol.

Ansonsten suchst du etwas, was es physikalisch gar nicht geben darf. Mit Technikumstellung könnte der D.Tecs / Hellfire was sein, Störeffekt ist auf jeden Fall da.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 15:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 344
Ich weiss nicht wie du darauf kommst, aber NI-ähnliche Blocks spiele ich gar nicht.
Ich schupfe und Hackblocke mit der RH. Weiter weg - Abwehr.

KN kommen gar nicht in Frage. Im Grunde will ich irgendwann die moderne Abwehr spielen.
Solange ich im Spiel aber noch das alte System spiele, will ich eine LN die besser dazu passt.

Bezieht sich die Technikumstellung auf den Block (den ich ja nicht spiele), oder allgemein?

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 16:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 712
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
Sorry, mein Fehler. :)
Dann probier mal den HF / Grass, spielt sich in der Abwehr gut und am Tisch ist der Belag super

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 16:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 531
Spielklasse: Bezirksoberliga
Für Kontern mit einer NI-nahen Technik halte ich Schwamm, je dicker desto besser, für unumgänglich.
Dieser erhöht die Schnittemfindlichkeit. Oft sinkt dadurch die Kontrolle.
Auch Störeffekt und Kontrolle passen meist nicht zusammen.
Hackblock am Tisch geht mit Schwammnoppen wiederum nur sehr begrenzt, das geht in ox viel besser.

Also das übliche Problem: Du kannst ein Attribut wie z.B. Störeffekt maximieren, das geht aber zu Lasten der anderen wie Kontrolle und Konterfähigkeit.
Alternativ kannst Du alles ein bischen und spielst mit einer Allroundnoppe.

Insofern wäre die Empfehlung die Liste stark zusammenzustreichen und dann auch das Spiel auf die Rest-Techniken zu konzentrieren.

LN die ich pro Attribut empfehlen würde:
- sich am Tisch so kontrolliert spielt wie der FL2 -> FL2 :-)
- agressives Schupfen mit Störeffekt unterstützt -> DTecs ox
- für Hackblock geeignet ist und guten Schnitt bringt -> Dornenglanz oder Hellfire ox
- in der Abwehr guten Schnitt bringt -> Curl P1R, Neptune, DTecs mit oder ohne Schwamm
- mit der man einigermassen gut kontern und angreifen kann -> FL 3, Giant Dragon Long Soft, Grass Off mit jeweils mind. 1,0 Schwamm für NI-artiges Spiel, Klatschen auf halbhoch geht auch in ox mit den meisten Belägen irgendwie

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 16:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 699
Verein: Topspin B.
Mir scheint, das Du zwei Themen hast.
Du willst am Tisch stören. Der beste Störbelag ist immer noch der D`Tecs in ox.
Mit diesem Belag kannst Du auch gut abwehren.
Mit ausreichend Handgelenkeinsatz kannst Du aber auch mit anderen Belägen Störbälle spielen, generell ox. Ich kenne einen Spieler, der das gut mit nem CK 351 macht. Er hat aber viieel Händchen.

Dein zweites Thema ist die fehlende Gegnerschaft als Abwehrer. Ein guter Abwehrer braucht viel Spielübersicht, Geduld und Technik. Mehr als ein Krökler. Finde ich, der selbst ein Krökler ist.
Ohne viel Übung geht nix. Da brauchst Du Partner. Es reicht nicht nur, wenn Du einen hast. Es gibt sehr unterschiedlich spielende Angreifer.
Entweder, Du hast welche im Verein, oder Du wechselst den Verein oder Du lässt es sein und bist zufrieden mit dem, was Du hast.

Gruß pepe

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: FS 837 ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Oktober 2013, 19:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 344
pepe hat geschrieben:
Mir scheint, das Du zwei Themen hast.
Du willst am Tisch stören. Der beste Störbelag ist immer noch der D`Tecs in ox.
Mit diesem Belag kannst Du auch gut abwehren.
Mit ausreichend Handgelenkeinsatz kannst Du aber auch mit anderen Belägen Störbälle spielen, generell ox. Ich kenne einen Spieler, der das gut mit nem CK 351 macht. Er hat aber viieel Händchen.

Dein zweites Thema ist die fehlende Gegnerschaft als Abwehrer. Ein guter Abwehrer braucht viel Spielübersicht, Geduld und Technik. Mehr als ein Krökler. Finde ich, der selbst ein Krökler ist.
Ohne viel Übung geht nix. Da brauchst Du Partner. Es reicht nicht nur, wenn Du einen hast. Es gibt sehr unterschiedlich spielende Angreifer.
Entweder, Du hast welche im Verein, oder Du wechselst den Verein oder Du lässt es sein und bist zufrieden mit dem, was Du hast.

Gruß pepe

Das mit dem zweiten Teil ist wohl wahr.
Je stärker meine Gegner sind, umso mehr komme ich in ein Spiel was mir spaß macht und ich auch erfolgreich spiele.
Leider ist das nicht dauerhaft so, denn wer öfter gegen mich spielt stellt sich dann auch um.
Naja vielleicht probier ich mal weniger Schwamm.

_________________
Victas Koji Matsushita
MX-S max
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], nop, snooky und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de