Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 20. Mai 2018, 11:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Mai 2018, 09:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 809
TTR-Wert: 1977
Großraum Stuttgart und München. Aber nun Schluss mit OT :)

_________________
ALEA IACTA EST

Für den ButterflyG40+:
Xiom Amadeus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,6mm

Für den ABS-Ball:
Xiom Yanus Hybrid Schneider
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Death OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Mai 2018, 22:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 384
Spielklasse: Landesliga WTTV
Heut Abend konnte ich den PP mal antesten.
Auf einem Carbonado 190, den FX-S auf der VH und dem Andro 3S.

Morgen schreibe ich einen ausführlichen Testbericht, nur schonmal so viel: Keine Leichtspielnoppe, keine Passivnoppe aber was man damit anstellen kann, toppt bei mir alles bisher.

Kann das nächste Training kaum erwarten

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 03:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 736
Ein Vergleich mit Killer wäre auch sehr interessant, danke :)

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 08:13 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 384
Spielklasse: Landesliga WTTV
So ... wie versprochen hier der kleine Testbericht.

Es werden noch weitere Trainingseinheiten folgen müssen, um den echt guten Ersteindruck zu bestätigen.

Aussagen zum Material (Härte, Obergummi, etc.) spare ich mir an dieser Stelle mal und verweise auf das Video vom GeblockTT Team, da sich meine Empfindungen 100% damit decken.

Die ersten Schläge:
Hier konnte ich, genau wie beim Killer mit fast identischem Schlägerwinkel, die ersten Bälle kontern. Ein nach unten Ziehen des Balles konnte man hier schon relativ deutlich erkennen, je nachdem wie schnell ich geschlagen habe. Das Anschlaggefühl ist angenehm - Keineswegs so flummihaft wie z.B. der Aggressor. Die Bälle lassen sich sowohl aus dem Handgelenk mit kurzen, knackigen Bewegungen als auch mit langen Armbewegungen spielen. Für mich persönlich hat der Belag sofort eine hohe Grundsicherheit, was aber an meiner Erfahrung mit dem Killer liegen dürfte. Ein Vereinskamerad hatte mit dem Ding seine Schwierigkeiten - Daher ist für mich klar: Der Power Pipes ist anspruchsvoll

Konter- und Blockspiel
Für mich noch sicherer als beim Killer, bei höherer Störwirkung - Und das hätte ich zugegeben nicht erwartet, nachdem ich das GeblockTT Video gesehen haben. Auch Notschläge kamen in beängstigender Regelmäßigkeit auf die Platte. Ein Trainingspartner, der mich mit dem Killer schon länger kennt, sagte mehrfach "neee ... Mit dem neuen Ding da machts keinen Spaß". Blocks auf TS müssen aktiv gespielt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Pille hinten raus fliegt. Beherzigt man das kommen für den Gegner wirklich eklige Bälle zustande. Alleine beim Einspielen hatte mein Partner echt Probleme den Ball mehrfach mit moderater Geschwindigkeit zu ziehen und find dann stattdessen an zu heben, woraufhin es dann natürlich einschlug.

Schussspiel
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Was soll ich sagen ... Hier rappelts im Karton. Im Vergleich zum Killer schneller und ekliger kann beinahe alles abgeschossen werden, war etwas über Netzniveau über die Platte segelt. Da die Plastikbälle ja für gewöhnlich höher abspringen, kommt einem das mit dem Belag sehr entgegen.
Auch die Geschwindigkeit ist mit 1,5mm auf einem Off+ Holz mehr als ausreichend und es kommt hier der Ball vom Gegner wenn überhaupt nur mit viel Glück zurück. 90% direkte Punkte sind nicht übertrieben, bedingt durch viel Tempo aber auch durch einen stark nach unten ziehenden Ball. Man sollte nur richtig stehen und sich zwingen, mit offenem Schlägerblatt von hinten nach vorne durchzuschlagen.

Schupfspiel / Aufschlagreturn / Lange Abwehr
Jetzt wirds heikel. Schupfen mit den PP würde ich auf jeden Fall versuchen zu vermeiden (jedenfalls mit meiner Kombi und Schwammstärke). Irre schwer zu kontrollieren und die Bälle neigen stark zum Steigen. Wo ich mit dem Killer noch über der Platte unter die Bälle sägen konnte, hab ich das mit dem PP mal ganz schnell vergessen. Ablagen auf kurze Aufschläge gehen noch nach etwas Eingewöhnung aber grundsätzlich gilt für mich, auch möglichst jeden noch so kurzen Ball offensiv zu beantworten.
Komisch und nicht zu erwarten war das Verhalt hingegen in der langen Abwehr. Gute Länge relativ sicher für eine MLN und sehr flach. Es bedarf natürlich einer entsprechenden Technik - mit langen Bewegungen fliegt der Ball meterweit hinten raus... Kurze Bewegungen bringen den Ball mit ordentlich Schnitt auf die Platte, die nicht selten abgelegt werden.

Fazit
Ein Belag, der tatsächlich meinen Killer ablösen kann. Der PP ist zwar ähnlich schwer zu spielen, wer allerdings die Geduld mitbringt, sich mit diesem Belag auseinander zu setzen, der wird seinen Spaß haben (der Gegner eher nicht :peace: ).

Störeffekt: PP > Killer
Kontrolle: PP = Killer
Tempo: PP > Killer
Schupfspiel: PP << Killer
Spinmöglichkeit: PP < Killer
Schuss: PP > Killer

Ich hoffe, dass sich der Ersteindruck in den nächsten Trainingssessions bestätigen lässt

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 08:34 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 11:01
Beiträge: 182
Verein: De Meppers Heeze (NL)
Spielklasse: 2e
Wieviel wiegt das Stück? Und wie groß ist es?

_________________
Viele Grüße aus Holland.

Ben

Weapon of choice:
Dr Neubauer Barricade gerade
FH 999t 2,2 mm
BH S&T Super Stop 1,9mm

Testholz:
Dr Neubauer Barricade gerade
FH Imperial China Supersoft 1,5 mm
BH Butterfly Super Anti 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 08:39 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 384
Spielklasse: Landesliga WTTV
benxx hat geschrieben:
Wieviel wiegt das Stück? Und wie groß ist es?


Keine Ahnung sorry ... Schwammgröße oder Gewicht interessieren mich nicht. Hauptsache das Teil spielt sich vernünftig ;-)

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 09:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 809
TTR-Wert: 1977
Schnittowski hat geschrieben:
So ... wie versprochen hier der kleine Testbericht.

Es werden noch weitere Trainingseinheiten folgen müssen, um den echt guten Ersteindruck zu bestätigen.

Aussagen zum Material (Härte, Obergummi, etc.) spare ich mir an dieser Stelle mal und verweise auf das Video vom GeblockTT Team, da sich meine Empfindungen 100% damit decken.

Die ersten Schläge:
Hier konnte ich, genau wie beim Killer mit fast identischem Schlägerwinkel, die ersten Bälle kontern. Ein nach unten Ziehen des Balles konnte man hier schon relativ deutlich erkennen, je nachdem wie schnell ich geschlagen habe. Das Anschlaggefühl ist angenehm - Keineswegs so flummihaft wie z.B. der Aggressor. Die Bälle lassen sich sowohl aus dem Handgelenk mit kurzen, knackigen Bewegungen als auch mit langen Armbewegungen spielen. Für mich persönlich hat der Belag sofort eine hohe Grundsicherheit, was aber an meiner Erfahrung mit dem Killer liegen dürfte. Ein Vereinskamerad hatte mit dem Ding seine Schwierigkeiten - Daher ist für mich klar: Der Power Pipes ist anspruchsvoll

Konter- und Blockspiel
Für mich noch sicherer als beim Killer, bei höherer Störwirkung - Und das hätte ich zugegeben nicht erwartet, nachdem ich das GeblockTT Video gesehen haben. Auch Notschläge kamen in beängstigender Regelmäßigkeit auf die Platte. Ein Trainingspartner, der mich mit dem Killer schon länger kennt, sagte mehrfach "neee ... Mit dem neuen Ding da machts keinen Spaß". Blocks auf TS müssen aktiv gespielt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Pille hinten raus fliegt. Beherzigt man das kommen für den Gegner wirklich eklige Bälle zustande. Alleine beim Einspielen hatte mein Partner echt Probleme den Ball mehrfach mit moderater Geschwindigkeit zu ziehen und find dann stattdessen an zu heben, woraufhin es dann natürlich einschlug.

Schussspiel
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Was soll ich sagen ... Hier rappelts im Karton. Im Vergleich zum Killer schneller und ekliger kann beinahe alles abgeschossen werden, war etwas über Netzniveau über die Platte segelt. Da die Plastikbälle ja für gewöhnlich höher abspringen, kommt einem das mit dem Belag sehr entgegen.
Auch die Geschwindigkeit ist mit 1,5mm auf einem Off+ Holz mehr als ausreichend und es kommt hier der Ball vom Gegner wenn überhaupt nur mit viel Glück zurück. 90% direkte Punkte sind nicht übertrieben, bedingt durch viel Tempo aber auch durch einen stark nach unten ziehenden Ball. Man sollte nur richtig stehen und sich zwingen, mit offenem Schlägerblatt von hinten nach vorne durchzuschlagen.

Schupfspiel / Aufschlagreturn / Lange Abwehr
Jetzt wirds heikel. Schupfen mit den PP würde ich auf jeden Fall versuchen zu vermeiden (jedenfalls mit meiner Kombi und Schwammstärke). Irre schwer zu kontrollieren und die Bälle neigen stark zum Steigen. Wo ich mit dem Killer noch über der Platte unter die Bälle sägen konnte, hab ich das mit dem PP mal ganz schnell vergessen. Ablagen auf kurze Aufschläge gehen noch nach etwas Eingewöhnung aber grundsätzlich gilt für mich, auch möglichst jeden noch so kurzen Ball offensiv zu beantworten.
Komisch und nicht zu erwarten war das Verhalt hingegen in der langen Abwehr. Gute Länge relativ sicher für eine MLN und sehr flach. Es bedarf natürlich einer entsprechenden Technik - mit langen Bewegungen fliegt der Ball meterweit hinten raus... Kurze Bewegungen bringen den Ball mit ordentlich Schnitt auf die Platte, die nicht selten abgelegt werden.

Fazit
Ein Belag, der tatsächlich meinen Killer ablösen kann. Der PP ist zwar ähnlich schwer zu spielen, wer allerdings die Geduld mitbringt, sich mit diesem Belag auseinander zu setzen, der wird seinen Spaß haben (der Gegner eher nicht :peace: ).

Störeffekt: PP > Killer
Kontrolle: PP = Killer
Tempo: PP > Killer
Schupfspiel: PP << Killer
Spinmöglichkeit: PP < Killer
Schuss: PP > Killer

Ich hoffe, dass sich der Ersteindruck in den nächsten Trainingssessions bestätigen lässt


Super Bericht! Danke!!!
Werde heuet Abend in OX Testen. Bin gespannt wie es hier mit dem Schupfen und Passivblock aussieht. Eventuell ist der Belag in OX nochmal ein ganz Anderer.

_________________
ALEA IACTA EST

Für den ButterflyG40+:
Xiom Amadeus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,6mm

Für den ABS-Ball:
Xiom Yanus Hybrid Schneider
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Death OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 10:33 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 384
Spielklasse: Landesliga WTTV
destruktivsatan hat geschrieben:
Schnittowski hat geschrieben:
So ... wie versprochen hier der kleine Testbericht.

Es werden noch weitere Trainingseinheiten folgen müssen, um den echt guten Ersteindruck zu bestätigen.

Aussagen zum Material (Härte, Obergummi, etc.) spare ich mir an dieser Stelle mal und verweise auf das Video vom GeblockTT Team, da sich meine Empfindungen 100% damit decken.

Die ersten Schläge:
Hier konnte ich, genau wie beim Killer mit fast identischem Schlägerwinkel, die ersten Bälle kontern. Ein nach unten Ziehen des Balles konnte man hier schon relativ deutlich erkennen, je nachdem wie schnell ich geschlagen habe. Das Anschlaggefühl ist angenehm - Keineswegs so flummihaft wie z.B. der Aggressor. Die Bälle lassen sich sowohl aus dem Handgelenk mit kurzen, knackigen Bewegungen als auch mit langen Armbewegungen spielen. Für mich persönlich hat der Belag sofort eine hohe Grundsicherheit, was aber an meiner Erfahrung mit dem Killer liegen dürfte. Ein Vereinskamerad hatte mit dem Ding seine Schwierigkeiten - Daher ist für mich klar: Der Power Pipes ist anspruchsvoll

Konter- und Blockspiel
Für mich noch sicherer als beim Killer, bei höherer Störwirkung - Und das hätte ich zugegeben nicht erwartet, nachdem ich das GeblockTT Video gesehen haben. Auch Notschläge kamen in beängstigender Regelmäßigkeit auf die Platte. Ein Trainingspartner, der mich mit dem Killer schon länger kennt, sagte mehrfach "neee ... Mit dem neuen Ding da machts keinen Spaß". Blocks auf TS müssen aktiv gespielt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Pille hinten raus fliegt. Beherzigt man das kommen für den Gegner wirklich eklige Bälle zustande. Alleine beim Einspielen hatte mein Partner echt Probleme den Ball mehrfach mit moderater Geschwindigkeit zu ziehen und find dann stattdessen an zu heben, woraufhin es dann natürlich einschlug.

Schussspiel
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Was soll ich sagen ... Hier rappelts im Karton. Im Vergleich zum Killer schneller und ekliger kann beinahe alles abgeschossen werden, war etwas über Netzniveau über die Platte segelt. Da die Plastikbälle ja für gewöhnlich höher abspringen, kommt einem das mit dem Belag sehr entgegen.
Auch die Geschwindigkeit ist mit 1,5mm auf einem Off+ Holz mehr als ausreichend und es kommt hier der Ball vom Gegner wenn überhaupt nur mit viel Glück zurück. 90% direkte Punkte sind nicht übertrieben, bedingt durch viel Tempo aber auch durch einen stark nach unten ziehenden Ball. Man sollte nur richtig stehen und sich zwingen, mit offenem Schlägerblatt von hinten nach vorne durchzuschlagen.

Schupfspiel / Aufschlagreturn / Lange Abwehr
Jetzt wirds heikel. Schupfen mit den PP würde ich auf jeden Fall versuchen zu vermeiden (jedenfalls mit meiner Kombi und Schwammstärke). Irre schwer zu kontrollieren und die Bälle neigen stark zum Steigen. Wo ich mit dem Killer noch über der Platte unter die Bälle sägen konnte, hab ich das mit dem PP mal ganz schnell vergessen. Ablagen auf kurze Aufschläge gehen noch nach etwas Eingewöhnung aber grundsätzlich gilt für mich, auch möglichst jeden noch so kurzen Ball offensiv zu beantworten.
Komisch und nicht zu erwarten war das Verhalt hingegen in der langen Abwehr. Gute Länge relativ sicher für eine MLN und sehr flach. Es bedarf natürlich einer entsprechenden Technik - mit langen Bewegungen fliegt der Ball meterweit hinten raus... Kurze Bewegungen bringen den Ball mit ordentlich Schnitt auf die Platte, die nicht selten abgelegt werden.

Fazit
Ein Belag, der tatsächlich meinen Killer ablösen kann. Der PP ist zwar ähnlich schwer zu spielen, wer allerdings die Geduld mitbringt, sich mit diesem Belag auseinander zu setzen, der wird seinen Spaß haben (der Gegner eher nicht :peace: ).

Störeffekt: PP > Killer
Kontrolle: PP = Killer
Tempo: PP > Killer
Schupfspiel: PP << Killer
Spinmöglichkeit: PP < Killer
Schuss: PP > Killer

Ich hoffe, dass sich der Ersteindruck in den nächsten Trainingssessions bestätigen lässt


Super Bericht! Danke!!!
Werde heuet Abend in OX Testen. Bin gespannt wie es hier mit dem Schupfen und Passivblock aussieht. Eventuell ist der Belag in OX nochmal ein ganz Anderer.


Mit Sicherheit sogar ... Würde mal prognostizieren, dass der Belag noch LN-mäßiger gespielt werden muss. Vor allem das "nach-vorne-drücken" statt einer Schupfbewegung wird mit ox ausgeprägter sein

Viel Erfolg und berichte mal :)

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 10:53 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 120
Spielklasse: Landesklasse
TTR-Wert: 1600
Klingt ja echt interessant. Aber bei GeblockTT sagen sie, dass der wohl sehr griffig sein soll. Der Killer ist ja sehr glatt. Spielen sie sich ähnlich oder sind es doch zwei verschiedene Noppen?

_________________
VH: Dr.Neubauer Killer PRO 1,5mm
Holz: andro Super Core Cell Off+
RH: NI: hart und unkatapultig in 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP POWER PIPES
BeitragVerfasst: Freitag 18. Mai 2018, 10:59 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 384
Spielklasse: Landesliga WTTV
Ich für meinen Teil finde die beiden Beläge schon nah beinander. Gerade im Hinblick auf die Schlägerhaltung (Winkel) beim Block und Schuss sind Killer und PP recht ähnlich.

Grundlegende Unterschiede waren wirklich nur beim Schupf für mich deutlich erkennbar

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Stiga Carbonado 190
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: Tibhar Evolution FX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de