Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 16. Dezember 2018, 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 19:14 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24
Beiträge: 27
Hallo,

wie oben im Betreff zu sehen, würde ich mich über einen Ordner freuen, in dem über die KN auf der VH gefachsimpelt wird. Nachdem ich den richtigen KN-Belag (Killer Pro in 1,5) gefunden und bereits 3 Monate eifrig trainiert habe, habe ich mich an die Grundtechniken gewöhnt und die Anfängerfehler hinter mir gelassen. Leider bin ich in meinem Verein der einzige KN-Spieler, weswegen die weitere Entwicklung schwierig ist.

ZB Spielsystem, Grund für die KN auf der VH, Taktik, Fragen, Tipps & Tricks von ein paar alten Hasen wären interessant. Eben tiefer gehende Themen, als jetzt nur die Diskussionen über den richtigen KN-Belag.

Eine spezielle Frage fällt mir auch noch ein: was sind beim Schuss die Unterschiede zu einem NI-Spieler (außer die Veränderung beim Schlägerwinkel); nehme ich z.B. den Oberkörper mit vor wie bisher mit NI?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 19:59 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 427
Also ich würde mal sagen, der Killer Pro ist keine KN, sondern eine MLN. Ob dir da Tipps wirklich helfen, die sich auf die Überschrift beziehen...?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 20:29 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 790
Verein: TTC Rottweil
Mastermind hat geschrieben:
Also ich würde mal sagen, der Killer Pro ist keine KN, sondern eine MLN. Ob dir da Tipps wirklich helfen, die sich auf die Überschrift beziehen...?


Tatsache und das deutlich. Als gelernter KN-Spieler konnte ich bei Tests weit mehr Techniken auf Beläge wie den Friendship 563-1 oder den SpinLord Keiler übertragen. Der Killer (teste die normale Version) erforderte bei manchen Bällen fast eine LN-Technik. Wenn die Bälle kamen, hatten die Gegner Probleme, allerdings machte ich mit meiner Technik sehr viele leichte Fehler und beendete den Test bald.

_________________
TTR: 1699 (12/18) ,TTR-Max.: 1748 (03/18), Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood" 5-ply
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.5

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 20:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1136
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Wie meist das "Mitnehmen"?

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1,7 || XIOM V1 || RH: FL 3 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 12:05 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 204
TTR-Wert: 1620
Der Killer Pro ist definitiv eine KN! So wird er auch vom Doc ausgeschrieben und auch Noppenlänge sprechen klar für eine KN. Allerdings stimmt es schon, dass die Spieleigenschaften eher denen einer MLN entsprechen. Beispielsweise spielt sich der Killer Pro dem Aggressor deutlich ähnlicher als dem Waran. Das kommt durch die Ungriffigkeit und der daraus resultierenden Rotationslosigkeit.

Ich spiele das Teil auch auf der VH. Allerdings auch erst 10 Monate. Vielleicht kann ich dir ja weiterhelfen.
Du kannst ja mal gezielt schreiben, wie dein Spielsystem (allgemein und speziell mit der VH) so aussieht, welche Schläge dir schon gut gelingen und bei welchen du dich verbessern möchtest. Dann kann ich dir dazu ja vielleicht was schreiben.

_________________
VH: Dr.Neubauer Killer PRO 1,8mm
Holz: andro Super Core Cell Off
RH: andro Hexer HD 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 14:04 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24
Beiträge: 27
Andy hat geschrieben:
Wie meist das "Mitnehmen"?


Habe auch länger überlegt ob dieser Ordner Sinn macht und ihn überhaupt eröffnen soll...

Es läuft ja eig. echt gut mit dem Belag, vom Spielgefühl, Sicherheit und Ergebnissen. Ich entwickle mich immer mehr zu einem Angriffsspieler, dh. Eröffnung, Konter und Schuss. Blocken wird immer weniger (habe da keine zufriedenstellende Quote mehr, gehe dann sogar lieber hinter die Platte und spiele US-Abwehr als an der Platte auf den Einschlag zu warten).

Bei dem VH Schuss bin ich mir aber noch vom Bewegungsablauf unsicher. Plane in den nächsten Wochen an diesem Schlag am intensivsten zu arbeiten, von daher würde ich gern vorab ein paar Tipps bekommen, bevor ich den Schlag falsch einübe.
Sollte ich den Schlag eher aufrecht ausführen, oder mich wie bei NI eher in die Hocke gehen und den Oberkörper nach vorne über die Platte mitnehmen?

Wen es noch interessiert, mein aktuelles Spielsystem: :D

mit der RH eher kontrolliert, viel sichere Schupfbälle. Bei Gelegenheit und wenn ich merke dass ich die Initiative ergreifen muss, kann ich die Bälle anziehen und hart kontern/schießen. Mit der RH mache ich aktuell meine direkten Gewinnschläge. Mit der VH ist es meist ein kontern, keine direkten Winnerschläge. Wenn der Ball liegt geh ich auch voll drauf, aber da ist die Trefferquote noch ausbaufähig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 20:09 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1136
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Ich hab mich zwar noch nicht von der Seite gesehen, aber ich werde wohl in leichter Hocke stehen, aber nicht so tief, als wenn ich den Ball hochziehen müsste. Würde dann das doch eher als "aufrecht" bezeichnen. Der ideale Treffpunkt ist ja in der steigenden Phase und da muss der Ball eher nach unten/vorne.

Würde mir mal paar Videos anschauen, vll von Tröger, da sollte es ja was geben.
So wie in den Videos von Amir mach ich es allerdings nicht, solche Körperhaltung beim Schuss hab ich vorher noch nicht gesehen ;) es geht auch mit normaler Haltung so knallhart.

Was mir Sorgen macht, dass du mit der rh mehr punktest. Das sollte mit vernünftigem KN-Schuss anders herum sein ;)

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1,7 || XIOM V1 || RH: FL 3 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 21:37 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1432
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Bei kn musst du tief stehen! Durch meine Knie ging das nicht mehr und dadurch macht das Spiel so keinen Sinn!
Eine kurze knackige Bewegung zum Schuss reicht - nicht so lang wie mit ni! Du willst den Spin des Balls ja nicht annehmen - daher kurzer knackiger Kontakt ;-)
Ich habe den Waren und 802 auf der vH gespielt

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 10:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 204
TTR-Wert: 1620
Zum Schuss: Tief stehen (mit Körperspannung <-- ganz wichtig) und dann reicht eigentlich eine kurze knackige Bewegung. Ich mache diese hauptsächlich aus dem Ellenbogen und nehme, wenn ich gut zum Ball stehe, auch den Oberkörper leicht mit. Ob das so nun richtig ist, weiß ich nicht. Meine Quote ist aber eigentlich ganz gut, solange ich nicht anfange alles zu schießen. Insgesamt ist der Schuss mit dem Killer Pro aber schon recht schwer durch die geringe Griffigkeit. Das geht mit griffigeren Noppen deutlich besser. Habe jetzt den Waran getestet und da ging der Schuss deutlich besser mit. Dafür fand ich den Killer Pro (für meine Technik) in allen anderen Belangen besser.

Zum Killer Pro: Versuche wirklich das Spiel auf zu machen. Also nicht so viel schupfen, sondern eher versuchen in offene Bälle (bspw Konter) zu kommen. Beim Kontern und auch beim aktiven Pressblock ist das Teil super eklig für den Gegner. Damit kann man so viele Punkte machen. Eröffnen ist mit dem Killer Pro jedoch recht schwer (ähnlich wie der Schuss) kommt aber meiner aktuellen Technik (weit weg von NI) eher entgegen als der Waran, der mir deutlich zu schnittanfällig ist im Vergleich zum Killer Pro. Deshalb ist es vielleicht wichtig mit der Rückhand eine solide Eröffnung zu haben und zu trainieren. Meine ist so lala, zwar sicher aber harmlos. Das werde ich trainieren genau wie die Eröffnung mit dem Killer um eben noch besser in das offene Spiel zu kommen. Vielleicht hilft dir dieser Tipp noch etwas weiter.

Ich überlege vielleicht auch noch ein paar Aufschläge zu lernen, mit denen ich gleich ins offene Spiel komme ohne abgeschossen zu werden, was natürlich immer ein schmaler Grad ist. Momentan mache ich sehr viel kurze US-Aufschläge um selbst den aktiven Part übernehmen zu können. Ist ja eigentlich auch nicht verkehrt, aber da der Killer in der Eröffnung nicht so ganz einfach zu händeln ist und es mir sogar noch entgegen kommt, wenn der Gegner (bedacht) angreift, sollten vielleicht offene Aufschläge sogar noch besser sein... Das sind alles Sachen über die man mal nachdenken muss...

_________________
VH: Dr.Neubauer Killer PRO 1,8mm
Holz: andro Super Core Cell Off
RH: andro Hexer HD 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Exoten: KN auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 10:37 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1641
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Zum Schuss: Tief stehen und dann reicht eigentlich eine kurze knackige Bewegung. Ich mache diese hauptsächlich aus dem Ellenbogen und nehme, wenn ich gut zum Ball stehe, auch den Oberkörper leicht mit. Ob das so nun richtig ist, weiß ich nicht.

Meine Erfahrung ist gegensätzlich. Bin eigentlich vom Typ her eher ein Gambler und hatte lange keinen guten VH Schuß -> Brotlose Kunst !?
Der VH (flache) Schuß funzt mittlerweile ganz gut, entscheidend war den Arm immer gut durch zu schwingen. Praktisch lange zu führen. So hatte man es uns Ende der 90er in Grenzau auch gezeigt. Allerdings ist mein Material klassisch und nicht sehr schnell.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119 II, Koku 110 II
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, (Adler II, Gewo Target Air Tec)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de