Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Oktober 2018, 02:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein paar grundsätzliche Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 08:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 96
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
Sportfreunde,

etwas überspitzt formuliert, liege ich eigentlich richtig damit, dass sich der VH-Topspin auf Unterschnitt, besonders am Tisch, mit einem Balsa-Holz viel leichter als mit "normalen" Hölzern spielt, also quasi von selbst?

Diesbezüglich habe ich sehr gute Erfahrugen gemacht mit:

- Sunflex Martinez Off- light
- Donic Enforce
- BTY X5
- Tibhar IV-L (allerdings kein Balsa, sondern 4 x Ayous)


Miserable Erfahrungen allerdings mit:

- Andro Fibercomp: zu hart, kein Balsa spürbar
- TSP 3.5: viel zu langsam
- Tibhar Def+: viel zu langsam


Jetzt sehe ich drei Optionen:
1. Ein Holz mit mind. 5.0 mm Balsa-Kern und z.B. Koto-Außenfurnieren (wie das Sunflex)
2. Ein Composite-Holz mit Balsa/Carbon oder Balsa/Glasfiber (positiv waren das Donic Enforce + BTY X5, negativ das Fibercomp)
3. Ein Topspin-Holz wie das BTY Primo oder Tibhar IV-L, die ganz ohne Balsa auskommen. Ob das VKM hier eine Alternative wäre?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich mich eigentlich auf Großblätter festgelegt hatte.

Sportliche Grüße
Wolde


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar grundsätzliche Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 09:17 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 193
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1636
Moin,

habe die Erfahrung gemacht, dass im Tischtennis eigentlich gar nix von selbst geht (außer verlieren).
Bin so im Bereich Kreisliga bis Verbandsliga unterwegs und kennen _keinen_ einzigen Topspin-orientierten Spieler der reines Balsa (also ohne Kunstfaser) spielt.

Und auch wenn bei Dir der Topspin quasi von selbst geht, solltest Du bedenken, dass Du ab und zu auch mal einen anderen Schlag machen musst.
Wenn Du super klar kommst, bleibe dabei!

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

Friendship 563-1 1,8mm
TSP Reflex Award off, gerade
Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar grundsätzliche Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 09:35 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 96
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
Danke für die schnelle Antwort!

Keine Sorge, mir geht es ja nur um das generelle Verständnis. Dass nichts von selbst geht, ist natürlich klar. Mein Eröffnungstopspin auf Unterschnitt ist meine große Stärke und die würde mich mit dem geeigneten Holz gerne in den Vordergrund rücken.

Eigentlich möchte ich nur wissen, ob man Hölzer mit Balsa-Kern eher als tempo-elastisch einordnen würde (so ist häufig mein eigenes Empfinden) oder eher als fast steife Konterhölzer (so ist häufig die Hersteller-Beschreibung, z.B. beim BTY X5).

Was meint ihr?

Gruß
Wolde


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de