Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 19:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 21:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 870
Hallo,

ich habe eine Frage an die Experten für einen normalen Anti. Bei uns im Verein spielt ein älterer Spieler(TTR ca. 1460) auf einem alten Stigaholz (Championship?), welches nach seiner Aussage recht schnell und hart sein soll, einen Nittaku Best Anti. Dieser Belag ist schon ein paar Jahre alt. Er spielt meisten eher an der Platte oder ca. 1 bis 2m hinter der Platte und schupft oder blockt den Ball mit dem Anti. Beim schupfen versucht er, wenn möglich, Druck mit dem Anti aufzubauen um dann mit der VH zu punkten. Gegen Angreifer geht er ein Stück nach hinten um den Ball aus der Distanz zu retournieren.
Seit wir vor ein paar Wochen auf den neusten Tibhar ABS-Ball umgestiegen sind, klagt er darüber, dass es ihm schwer fällt den Ball mit dem Anti zu kontrollieren. Viele Bälle gehen über die Platte und /oder steigen ihm zu hoch. Im Training benutzen wir den Tibhar Ball Basic 40+ SYNTT NG.
Die Frage ist jetzt, soll er einen anderen Anti ausprobieren, oder einfach mal ein neues Exemplar von dem Best Anti sich zulegen. Bei seinem Holz möchte er unbedingt bleiben. Vielleicht habt ihr ja eine Idee, die ihm weiter helfen kann.
Danke und Gruß

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 22:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 877
Ich spiele jetzt wieder den NBA 1,3 auf einem Blascyk light (All). Wir spielen den TSP ABS Ball, klappt recht gut. Vorher hatte ich den Lion Mantlet gespielt, was zum Block klasse war, da der Ball extrem abgebremst wird, aber zum Schupfen/Druckschupf nicht so prickelnd war, da ich sehr viel Kraft für den Schlag einsetzen mußte. Dadurch wurde es schwer den Schlag zu kontrollieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2018, 22:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 870
Ich weiß leider nicht wie dick sein NBA ist. Ist ein dickerer Schwamm bei diesem Anti schneller?

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2018, 06:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 877
Ja, beim NBA ist der dickere Schwamm schneller, aber das Anschlaggefühl, mE, sehr indirekt. Eine mögliche Option ist der Bty Anti, den habe ich etzte Saison auf TSP Fitter 2,5 gespielt, was ordentlich war. Gewechselt habe ich, da ich die RH aktiver gestalten wollte. Dafür war mir die Kombi Bty/TSP 2,5 zu lahm.

Ich spiele mit der RH aber auch sofort offensiver, wenn es der Ball des Gegners irgendwie zuläßt. Zu hoch, Unterschnitt drin, zu passiv....wird alles gleich mit einem leeren Konter/Treibschlag angegriffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Samstag 11. August 2018, 21:00 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1564
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Vielleicht sollte er erst mal einen neuen NBA versuchen. Die ABS Bälle haben bekanntlich weniger Drall und da kann das Fehlen jeglicher Restgriffigkeit, auch wegen des Alters, die Kontrolle runter fahren. Speziell bei seiner Spielweise.
By the way: Habe auch ein paar Monate gebraucht, um mich an das ABS zu gewöhnen, und der Prozeß ist noch in gange.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. August 2018, 22:05 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 870
Danke für eure Beiträge, er probiert es wahrscheinlich mit einem neuen NBA, mal sehen wie es klappt.

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher normale Anti bei ABS?
BeitragVerfasst: Montag 13. August 2018, 09:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 417
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Bezirksklasse
Sauernoppe hat geschrieben:
Danke für eure Beiträge, er probiert es wahrscheinlich mit einem neuen NBA, mal sehen wie es klappt.


Das klingt vernünftig. Wenns nicht klappt kann er sich immer noch umschauen. Gelobt wurde hier für den ABS Ball der Superstop. Gibt auch ein Testvideo dazu.

_________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de