Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 19. November 2018, 10:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 213 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Sonntag 11. November 2018, 01:26 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 15. Oktober 2018, 15:18
Beiträge: 5
Verein: TTC PESCH
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1503
Hallo. Bin mitlerweile begeistert vom TES. Heute im Punktspiel konnte ich endlich schnelle Aufschläge kurz und flach zurückschicken. Da hat mein erster Gegner nur ablegen können und ich konnte Druck erzeugen. Die Kombo mit schnellem Holz passt sehr gut. Mir ist aufgefallen das beide Gegner wenig TopSpin gespielt haben weil die wohl ängstlich vor dem Block waren und weil der TES sehr gut kurz spielbar ist. Nach wie vor gefällt mir auch die Option feste mit diesem Glanti zu knallen gut. Bleibt den Rest der Saison mein Belag. Viel Spaß und Erfolg allen anderen noch...

_________________
Korbel-Evolution FX-S 1,9-TransformerEs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Sonntag 11. November 2018, 12:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 16:59
Beiträge: 504
Servus zusammen,

mein Kurzeindruck zum Transformer:

Vorweg, habe seit August inkl. Training nur 6x an den Ball hauen können, davon 3 Trainings mit dem Neubauer-ABS 2,1mm auf Bloodhound und meinem Spielholz BTY Apolonia ZLC. Im ersten Serienspiel vor über 3 Wochen hat es dann leider mein Knie erwischt und ich musste die Spiele abschenken. Da mein Spiel sehr bewegungsintensiv ist (eigentlich 70% offensive Vorhand / Anti nur zum stören), hatte ich Bammel vor den beiden Spielen dieses Wochenende, da ich die Spiele normalerweise hätte absagen müssen, aber das Team geht nun mal vor.
Warum schreibe ich das? Nicht um euch das Ohr vorzuheulen, sondern letztlich meine folgenden positiven Eindrücke vom Transformer Extra Slow zu untermauern.
Mit dem Neubauer ABS bin ich letztlich holzunabhängig nie warm geworden, der Belag ist langsam, aber für meine Setup/meine Technik viel unkontrollierter und ungefährlicher als der TES. Ich meine tatsächlich einen großen Unterschied. Da der ABS auch sehr langsam ist, vermute ich, dass mir der dünne und vor allem weiche Schwamm des TES besser liegt, weshalb meine Eindrücke auch rein subjektiv zu bewerten sind.

Habe unter den o.g. Voraussetzungen den TES einfach direkt in beiden Serienspielen eingesetzt. Insgesamt habe ich 3:1 Einzel und 3:0 Doppel gespielt. Durch meinen Fitnesszustand habe ich entgegen meiner normalen Strategie eben 60-70% Anti spielen müssen - also viel passiver als es eigentlich der Fall ist. Letztlich hat mir das auch das eine Einzel gekostet gegen einen Offensivspieler, den ich letzte Saison zweimal 3:0 schlagen konnte. Wenn man allerdings keinen zweiten Topspin spielen kann, wird es gegen solche Leute schwer. Hier war also der Anti nicht entscheidend, da der mich recht lange trotzdem im Spiel gehalten hat.
Besonders an diesem Wochenende war, dass wir einmal bei uns mit dem Joola Prime und auswärts mit Joola Flash gespielt haben. Zudem hatte ich in den 4 Einzeln einen "normalen" 2xNI Spieler, einmal normalen Anti (defensiv gespielt), eine LN (am Tisch mit offensiven Schlägen) und einmal KN. Ein herrliches Durcheinander. :-)
Gerettet hat mich die brutale Sicherheit des TES. Finde ihn per se erstmal nicht viel langsamer als einen 2,1er ABS, da dieser schon extrem "lahm" ist im positiven Sinne. Entscheidend ist aber, dass ich mit dem TES wieder mehr so spielen kann als würde ich mit Zelluloidbällen an der Platte stehen. Entsprechend sind die Schlägerwinkel. Mit dem TES konnte ich, ohne Training, das erste Mal ähnliche Offensivbälle produzieren, wie es Amir macht. Natürlich adaptiert auf mein Niveau (1700 Punkte). Dies hat mir unglaublich gut gegen die 3 Materialspieler geholfen, da ich bei direkten Materialduellen immer die Nase vorn hatte. Konnte beliebig leere Bälle Zurückkontern, kurz ablegen und verteilen. Normalerweise hätte ich die Bälle eigentlich mit der VH angegriffen. Im passiven Spiel hatte ich sowohl bei Joola Prima und Joola Flash einige Blocks mit gehöriger Schnittumkehr. Einzig den Anti auf meine VH gedreht und dann kurze Angaben, überwiegend im Doppel, in die Ecken gedrückt funktioniert noch nicht so wie mit dem Diabolic.

Abschließend möchte ich sagen, dass mir der TES extrem entgegenkommt. Wenn ich wieder fit bin sehe ich da eine Menge Potenzial. Bin gespannt, wie die der TES funktioniert, wenn ich mein normales Spiel aufziehen kann und sich die Gegner noch weniger auf die Bälle einstellen können. Hätte ich den TES nicht gekauft, hätte ich mir wieder einen Diabolic aufgezogen. Vorteil vom TES ist wohl, dass er noch ein Stück weit fehlerverzeihender ist. Am WE konnte ich unheimlich gut leere Bälle ankontern und Rollaufschläge so retournieren, dass man nicht gleich abgeschossen wird, ganz im Gegenteil.
Für mich als Offensivspieler ist der TES eine sehr gute Option. Das WE hat mir aber auch gezeigt, dass der ein oder andere Defensivspieler vielleicht auch damit zurechtkommen könnte. Möglich ist es allemal. Bevorzugt man diesen Spielstil, muss man eben die verlorenen SU-Punkte durch den ein oder anderen aggressiven Störschlag wieder reinholen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 09:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 23:28
Beiträge: 107
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1613
Habe mir das Teil auch gegönnt. Getestet auf dem Matador.

Spiele seit Jahren LN ox....

Wie zur Hölle kontrolliert man das Ding. Die typische LN Hackbewegung ist kontraproduktiv.

Mal die Videos von Luca angeschaut, da zeigt die Schlägerspitze ja fast nach unten bei der Seitwischbewegung...

Irgendwelche Einsteigertipps wie man an Topspins rangeht? Keine Kontrolle und Bälle steigen.

Auch bin ich mir beim Matador nicht so sicher ob dies das richtige Holz ist. Hätte noch T6 und Revolution im Angebot. :)

Wäre dankbar für Tips! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 09:22 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1055
TTR-Wert: 2014
Such dir einen Trainingspartner der mit viel Rotation ziehen kann. Dann mach einen langen Unterschnittaufschlag welchen dein Trainingspartner in der RH anzieht.
Bälle mit offenem Schlägerblatt direkt nach dem Aufspringen (fast wie ein Droppkick) treffen und dabei die Hand locker und ruhig halten. Geht der Ball ins Netz dann Winkel anpassen -> weiter öffnen. Geht der Ball Hinten raus -> Winkel anpassen und schließen.
Das am besten 1000000 mal üben. Irgendwann bekommst Du ein Gefühl dafür.
Jeder Anfang ist schwer! Viel Spaß beim Üben ;-)

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 10:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 657
Verein: SV Mindelzell
Spielklasse: Bezirksklasse A
@destruktivsatan: sehr guter Trainingstipp!!!

Wie sind deine Erfahrungen mit TES und Invictus, bleibst du dabei oder tendiert du zu einem schnelleren Holz? Wie siehst du die Geschwindigkeit im Verhältnis zum Invictus mit 1.3er Diabolic?

_________________
Hexer Grip 1.9mm Matador/Bloodhound ABS 2.1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 12:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 872
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2018/19: KL-NF (P-Ball Reservist) Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren
TTR-Wert: 1439
destruktivsatan hat geschrieben:
Such dir einen Trainingspartner der mit viel Rotation ziehen kann. Dann mach einen langen Unterschnittaufschlag welchen dein Trainingspartner in der RH anzieht.
Bälle mit offenem Schlägerblatt direkt nach dem Aufspringen (fast wie ein Droppkick) treffen und dabei die Hand locker und ruhig halten. Geht der Ball ins Netz dann Winkel anpassen -> weiter öffnen. Geht der Ball Hinten raus -> Winkel anpassen und schließen.
Das am besten 1000000 mal üben. Irgendwann bekommst Du ein Gefühl dafür.
Jeder Anfang ist schwer! Viel Spaß beim Üben ;-)


und wenn dann die ersten Blocks sitzen, der Block beim Gegner zwei-, dreimal aufkommt oder Dein Trainingspartner den Return unter den Tisch zieht (Z-Ball Zeit, Gott hab sie seelig) bzw. auf seine Tischseite :twisted: zieht - dann endlich weisst Du wofür du gelitten hast,
wirst ein vielgehasster Trainingspartner bzw. Gegner, der keine Ahnung vom TT hat und nur wegen dem ***eiß gewinnt
und hast endlich wieder richtig Spass am TT :ugly:
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. ABS, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 13:05 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1055
TTR-Wert: 2014
arrigo hat geschrieben:
@destruktivsatan: sehr guter Trainingstipp!!!

Wie sind deine Erfahrungen mit TES und Invictus, bleibst du dabei oder tendiert du zu einem schnelleren Holz? Wie siehst du die Geschwindigkeit im Verhältnis zum Invictus mit 1.3er Diabolic?


TES und Invictus passt gut. Hier lässt sich der TES, auf den von mir getesteten Hölzern, am leichtesten beherrschen. Daher sag ich mal "Einsteigerfreundlich"
Tempo TES auf Invictus im Vergleich zum Diabolic (1,3mm) auf Invictus ist erheblich. Ich habe keine objektiven Messungen vorgenommen aber subjektiv ist die Kombi TES auf Invictus 50% langsamer.

Also welche Kombi spiele ich weiter?
Aufgrund meiner Trainingserfahrungen von letzter Woche (siehe mein Bericht von Donnerstag/Freitag letzte Woche) habe ich bei unserem Doppelspieltag am WE direkt mit dem SZLZ gespielt. Das war kein Fehler. Das Störpotenzial ist schon enorm auf dem Holz. Meine Gegner machen wie bereits beschrieben unglaublich viele "leichte" Fehler. Ich weiß immer noch nicht warum ;-) aber es ist nun mal Fakt. Also nehme ich es hin (und freu mich drüber:)). Wie bereits erwähnt ist die Kontrolle allerdings sehr gering. Extrem kleines Trefferfenster. Aber ich übe fleißig damit und es scheint sich auszuzahlen.

Noch kleine Anekdote: Bester Ball des Wochenendes im Doppel (mit Nittaku Premium):

Ich langer US-Aufschlag-> Gegner zieht an -> Mein Doppelpartner hackt von hinten mit der LN (Curl P1-R) rein -> Gegner zieht an mit viel Rotation (was halt mit Plaste möglich ist) -> ich erwische den Ball optimal mit dem TES-> Ball springt ganz kurz hinterm Netz auf der Seite vom Gegner auf und Hüpft dann wieder zurück zu uns -> Gesicht vom Gegner und den Zuschauern -> unbezahlbar ;)

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 20:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 741
Verein: Topspin B.
Hallo Grimes,
Ich habe auch Glantis getestet, auch den TES.
Bestimmt gibt es hier Spieler, die 20 Jahre Noppen spielen, dann erstmalig einen Glanti u d diesen sofort perfekt beherrschen. Bestimmt gibt es die. Ich kenne keinen, das hat aber nichts zu sagen. Mein Test mit dem TES war das Beste bisher. Aber um damit gut zu spielen, brauche ich wahrscheinlich, habe ich mir so gedacht, eine Saison mit 3x in der Woche Training. Vielleicht auch mehr.
Wahrscheinlich lasse ich es sein, obwohl ich mit der Noppe immer öfter abgeschlachtet werde.
Ich finde es gut, dass Destruktivsatan das hier so klar geschrieben hat.

_________________
Holz: NSD
VH: T 64
RH: Cluster ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Dienstag 13. November 2018, 19:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
Beiträge: 99
Verein: TSV Thiede
Spielklasse: BOL
TTR-Wert: 1838
Trainiere Grad mit einem 1850iger der auch alles an antis am testen ist. Seine Meinung ist der tes bis jetzt der beste..

Ich als Gegner habe jetzt öfters gegen ihn mit abs und jetzt mit tes gespielt.

Mein Fazit lautet: su ist ähnlich, störeffekt auch wobei ich den vom tes ein tuck ekliger finde. Kann aber auch am Ball liegen (hanno Plastik)

Der tes ist langsamer und kürzer als sein abs.. wahrscheinlich werde ich den tes auch Mal antesten und evtl von LN wechseln.. hoffentlich gibt es den dann in schnelleren varianten

_________________
-MSP Wizard
-Death ox
-Vega Pro 1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Dienstag 13. November 2018, 23:00 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 489
TTR-Wert: 1893
Da ich den Transformer schon gefühlt 100 Jahre spiele, werde ich mir demnächst ebenfalls einen TES gönnen.

Nach den ganzen Lobeshymnen bin ich auf jeden Fall schon mordsmäßig gespannt!

Wehe, der Belag taugt nix! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 213 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de