Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. April 2019, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Spiel am Tisch mit Anti oder Noppe ?
Glattanti 20%  20%  [ 9 ]
griffiger Anti 7%  7%  [ 3 ]
lange Noppe OX 49%  49%  [ 22 ]
lange Noppe Schwamm 13%  13%  [ 6 ]
mittellange Noppe OX 0%  0%  [ 0 ]
mittellange Noppe Schwamm 0%  0%  [ 0 ]
kurze Noppe OX 0%  0%  [ 0 ]
kurze Noppe Schwamm 11%  11%  [ 5 ]
Abstimmungen insgesamt : 45
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spiel am Tisch mit Anti oder Noppe ?
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 07:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 128
Spielklasse: Bezirkliga
TTR-Wert: 1650
Hallo Liebe Materialspieler,
kurz einmal zu mir. Zu Zelluloidzeiten spielte ich als Block- und Konterspieler den Dtecs, der mit Plastik dann nicht mehr ging. So fiel ich von 1730 auf 1630 TTR ab. Letzte Saison war die Hinserie mit Tests aller Art durchzogen. Von ABS Anti, über LN OX (Cluster, Death, TM) bis zu LN mit Schwamm (CURL P1R) habe ich von glatt bis sehr griffig alles probiert. Ziel war es in erster Linie den Gegner zu Fehlern zu zwingen:
Anti (ABS und Transformer):
gute Schnittumkehr, aber wenn der Gegner keine Top-Spin zog, ging das Spielkonzept nicht auf, ich hatte eine hohe eigene Fehlerquote.
Zu den Videos von Claus und Max. Hier konnte ich erkennen, dass Claus sehr sicher spielt und selbst mit seinen ABS-Schupfbällen unterschiedlichen Schnitt mit gibt, Hut ab ! Max hingegen dreht den Schläger und greift leere Bälle mit seinem VH-NI-Belag an. Zudem ist sein VH-Angriff zwingend.

LN OX (Cluster, Death und zum Schluss TrobleMaker):
Sicheres Spiel, aber der Gegner macht ab 1650 TTR keine Fehler mehr und irgendwann schlägt es ein. Habe zum Schluss der Saison alles mit meiner VH angegriffen was ging, war mit dem TSP Balsa 2,5 natürlich nicht so zwingend. Cluster Bilanz 2:7 im mittleren Paarkreuz Bezirksliga.

LN mit Schwamm – Curl P1R:
Sehr gut für die Abwehr. Ich erinnere mich an ein Spiel, wo der Gegner (TTR 1760 Angriff) im ersten Satz angriff, oder schupfte, diesen gewann ich. Dann gab es von ihm nur noch leere Bälle in die RH und ich war hilflos und setzte viele Bälle hinter die Platte und verlor dann noch deutlich.
Fazit – bin insgesamt verunsichert und mir schwirren alle möglichen Schlägerkombinationen durch den Kopf, zu früheren Zeiten gab es dann nach vielen Tests irgendwann die passende Holz-Belag-Kombination, bis wieder einmal die Regeln geändert wurden.
Jetzt will ich wenigstens einmal die Entscheidung treffen, ob ich die neuesten Antis versuche (ABS 2,5, Scandal, oder der angekündigte ABS mit Moosschwamm) oder ob ich mit Noppen weiter mache.
Als nächstes teste ich Angriffsnoppen, mal sehen wie das geht. Habe im letzten Spiel im Doppel zusammen mit meinem Abwehrer den Wobbler OX auf TSP Balsa 2,5 gespielt. Wir spielten gegen das Einser Angriffsdoppel, ich konnte alles mit dem Wobbler angreifen, mit geringer eigener Fehlerquote. Wir gewannen locker 3:0 – das war endlich mal wieder ein Lichtblick. Im Einzel kam ich nicht mehr so häufig zum Angriff und verlor, weil passiv die Kombi zu ungefährlich war.
Wie sind Eure Erfahrungen, was macht Ihr als Material-Spieler am Tisch, welche Tests habt Ihr hinter Euch ? Spielt Ihr zur Zeit Anti, lange, mittellange, oder sogar kurze Noppen ?

_________________
TSP Balsa 2,5
Yinhe Moon Max Tense
Pimplepark Cluster OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 08:35 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1366
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1680 ATH: 1725
TTR-Wert: 1680
...ich denke für die lange Abwehr kommst du um eine Schwammnoppe nicht herum.
Der Curl P1R ist da schon eine sehr gute Wahl.
Für am Tisch (oder beides) kann ich den DEATH empfehlen.
Ich werde mein Spiel wohl auch weiter an den Tisch verlagern und mit dem DEATH hat das bisher am besten geklappt.

(Oder komm zum Lehrgang mit Daniel Kleinert :D )

PS: ich bin von 1725TTR auf unter 1600TTR gefallen wegen der Scheiße!
Aufgrund von vielen Cellu-Spielen in der Rückrunde aber wieder auf 1680 hoch.
Bin gespannt wie das nächste Saison wird....da wirds wahrscheinlich wieder runter gehen :roll:

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 09:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 128
Spielklasse: Bezirkliga
TTR-Wert: 1650
Die Videos von Daniel Kleinert sind toll anzuschauen. Ich habe versucht dieses Spiel zu kopieren. Das scheiterte daran, weil mir die Grundsicherheit durch das häufig fehlende Erkennen des gegnerischen Spins fehlt, zudem ist Daniel sehr schnell auf den Beinen, er erläuft sehr viel und dreht den Schläger fast immer im richtigen Moment.

_________________
TSP Balsa 2,5
Yinhe Moon Max Tense
Pimplepark Cluster OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 09:45 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1336
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Normal dürfte ich nicht mitreden von 1460 gefallen ca.1360 nach viel testen seit ca.2 jahren Hölzer,LN ox, 0,5mm Schwamm RH,VH fast immer Hexer Duro 1,9mm+Donic Coppa X2 platin soft,konnte mir Feint long II 0,5mm Kawaschwamm besorgen,da geht das jetzt sicher und Kontroliert auf einem verkleinerten Butterfly Diode V 87g das mir normal zu schwer ist,das werde ich jetzt länger testen,nach der Runde noch das neue Tachi wegen dem Gewicht.

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz Nittaku Resist gerade
VH Donic Coppa X2 Platin soft 1,8mm
RH LN Zeus 0,5mm/Im test DG ox 0,5mm 729 Schwamm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 11:33 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15
Beiträge: 347
Ich habe es in der letzten Serie mit diversen Glantis am Tisch versucht.. jetzt will ich mal was neues ausprobieren. Daher werde ich jetzt den Double Fish 820a (kn) und den Feint Soft (Ln) auf 1-2 Hölzern mal testen. Ich werde beide mit Schwamm ausprobieren. Ich möchte ein sicheres Konter- und Blockspiel am Tisch aufziehen und so für die VH vorbereiten.
Ich denke mit einem Konterspiel am Tisch spielt dann auch der gespielte Ball keine große Rolle mehr. Mit Glanti ist es schon übel.. da ist nichts annäherend gleich gewesen diese Saison (ausgenommen der Heimspiele natürlich.. aber da haben wir auch noch Zelluloid genutzt)...

Endlich ist die Serie vorbei und es kann intensiv getestet und umgestellt werden.

Ich denke nicht, dass ich noch einmal zum Glanti zurückkommen werde.

Gruß und frohe Testtage

Ferris

_________________
Material z.Zt.

Holz: metal tt Black, konkav
VH: 05 max
RH: metal tt death ox

TTR min.: 1483; max.: 1761; aktuell: 1640


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 13:38 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 735
Habe für LN,ox gestimmt weil mein BT auch für die P-Bälle hervorragend geeignet ist :D

_________________
Material 2X gleich:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8,RH:Bomb Talent,ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 14:15 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. November 2018, 14:15
Beiträge: 12
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1480
Ich muss sagen dass trotz Plastikball lange OX Noppen gefährlich sind. Ich spiele den Dornenglanz und zumindest in der BK werden noch sehr viele Fehler auf meine Noppe gemacht.

_________________
Holz: Victas Koji Matsushita Offensive
VH: Tenergy 05 2.1mm
RH: Dornenglanz OX/Dr Neubauer Troublemaker OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 15:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 801
Verein: Topspin B.
Ich habe etwas zu viel getestet, konnte aber den freien Fall von 1660 bei 1580 aufhalten...
Werde den Elite Long weiter spielen. Eine sichere Noppe mit Offensivoptionen.
Im Grunde war es ein sich selbst verstärkender Niedergang bei ausschließlich Plaste in meiner ersten Plastesaison überhaupt. Ich denke, ich musste das erst akzeptieren. Mein Spiel ist offensiver geworden, womit natürlich auch mehr unforce errors passieren. Aber als LN Spieler bist du eher ein Defensiver und das hinzugekommen also den Gegner wieder kommen lassen und ihn so zu bekämpfen, das ist auch mit Plaste möglich.
Ja, den Glanti habe ich auch getestet und auch im Spielbetrieb eingesetzt, konkret den TES. Wer das macht, braucht ein Jahr und 2 bis 3 Trainingstage in der Woche. Ich rede von BL Niveau. Hut ab, wer das schafft, von der LN kommend.

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo II
RH: MSP Elite Long ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 16:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 406
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1800
Ich habe diese Saison durch verschiedene ox Noppen (mit Flash/ABS) und das konsequente Spiel am Tisch meinen TTR auf ein "Alltime-High" bringen können. Ich habe überhaupt nur TTR Punkte verloren weil ich in meinem letzten Ligaspiel verletzt aufgeben und abschenken musste... Bis dahin TTR +43, im letzten Spiel dann kampflos -20....

Letztlich führte das zu einer Bilanz von 14:3 in der LL BS (hinten). 14:5 die Verletzung mitgezählt. Meister sind wir auch noch geworden, ich kann also absolut nicht klagen!

Ich spiele nun noch offensiver und über die Platzierung, gemischt mit Chopblocks und kurzen Ablagen. Hängen geblieben bin ich dann letztlich beim BT.

_________________
1: NSD mod. (2017) / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
2: NSD mod. (2014) / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
3: NSD mod. (2012) / BTY T64 1.7 / Metal TT Death


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. April 2019, 17:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Beiträge: 154
Hallo
Habe diese Saison den DG gespielt.
War die Beste bisher.
Möchte aber gerne mal den Troublemaker ausprobieren.


Dr.Neubauer Bloodhound
VH: Xiom Vega Tour 1,8
RH: DG.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de