Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 26. Januar 2021, 16:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2009, 00:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 849
Verein: TTC Rottweil
Wer hat den Friendship 802 mit Mystery-Schwamm schon mal gespielt? Was für Eigenschaften hat er (eventuell auch betrachtet im Vergleich zu dem normalen 802 oder gar dem 802-40) ?

_________________
TTR: 1695 (10/20), TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Xiom Vega SPO max (Test: Victas VO>103 max)
RH: Victas VO>103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2009, 08:52 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4248
Spielklasse: BL
Ich habe momentan den

1x Friendship 802-40 rot 1,5mm 13,90 EUR

1x Friendship 799 Mystery rot 1,8mm 9,90 EUR

getestet.

Wenn der 802-40 mit Mytery Schwamm erhältlich wäre, dann würde ich ihn auf jeden Fall mit
diesem Schwamm spielen wollen + evtl. ein par 1/10 Schwammstärke erhöhen.

Der Mystery-Schwamm ist sehr weich und kompensiert etwas das harte Obergummi.
---> kontrolle pur... schöner, flacher Druckschupf spielbar....üble Blocks :peace:

_________________
KN Verteidigerle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2009, 10:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 849
Verein: TTC Rottweil
Angreifer hat geschrieben:
Ich habe momentan den

1x Friendship 802-40 rot 1,5mm 13,90 EUR

1x Friendship 799 Mystery rot 1,8mm 9,90 EUR

getestet.

Wenn der 802-40 mit Mytery Schwamm erhältlich wäre, dann würde ich ihn auf jeden Fall mit
diesem Schwamm spielen wollen + evtl. ein par 1/10 Schwammstärke erhöhen.

Der Mystery-Schwamm ist sehr weich und kompensiert etwas das harte Obergummi.
---> kontrolle pur... schöner, flacher Druckschupf spielbar....üble Blocks :peace:


Ok danke schonmal. Wie siehts denn mit Angriff aus? Vll kannst du auch die beiden Beläge etwas vergleichend gegenüberstellen? Interessant dabei wären: Schuss auf Unterschnitt/Topspin, "Topspin" mit den jeweiligen Belägen, Tauglichkeit bei Ausflügen in die Halbdistanz. Danke dir schonmal.

btw: ist der Schwamm vom 802-40 härter als der Mystery?

_________________
TTR: 1695 (10/20), TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Xiom Vega SPO max (Test: Victas VO>103 max)
RH: Victas VO>103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2009, 11:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4248
Spielklasse: BL
Ja der 802-40 Standardschwamm erscheint mir härter.
Aus der Halbdistanz spilene sich beide gut ( dazu dickeren Schwamm nehmen >=1,8mm )
Topspin geht mit dem MysterySchwamm besser. ( egal ob 802 oder 799 )

Angriff:
--> http://www.youtube.com/watch?v=zaBHiPMWD4I

Der 799 ist IMHO variabler... so wie er auch auf diversen Händlerseiten beschrieben ist !

_________________
KN Verteidigerle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. November 2009, 11:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 849
Verein: TTC Rottweil
Angreifer hat geschrieben:
Ja der 802-40 Standardschwamm erscheint mir härter.
Aus der Halbdistanz spilene sich beide gut ( dazu dickeren Schwamm nehmen >=1,8mm )
Topspin geht mit dem MysterySchwamm besser. ( egal ob 802 oder 799 )

Angriff:
--> http://www.youtube.com/watch?v=zaBHiPMWD4I

Der 799 ist IMHO variabler... so wie er auch auf diversen Händlerseiten beschrieben ist !


799 ist aber langsamer richtig? Ich spiele Kurze Noppen so mit 2,00 mm Schwamm und auf VH. Damit dann eigentlich auch nur Angriff und null Abwehr :-) Werde auch auf Grund deiner Kommentare denke ich mal den 802 Mystery antesten. Ist ja nicht teuer die Sache :D

_________________
TTR: 1695 (10/20), TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Xiom Vega SPO max (Test: Victas VO>103 max)
RH: Victas VO>103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 12:45 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
Beiträge: 271
TTR-Wert: 1529
Ich muss dieses Thema mal exhumieren:

Ich spiele normalerweise Firestorm Soft in 1,8mm oder Waran in 1,5mm auf der Vorhand, komme mit beiden auf Anhieb gut klar und kann ohne große Umstellung hin- und her wechseln. Neulich hab aus Neugier den 802 mystery in 1,8mm probiert(neu gekauft, kostet ja nix), der ja deutlich langsamer sein sollte als die anderen beiden.

Doch welch Überraschung, mit dem 802 gehen mir praktisch alle Bälle hinten raus !?
Hab auch schon einige andere KN gespielt(Challenger Attack, Firestorm ohne "soft", Impartial XS)und hatte mit keiner annähernd solche Schwierigkeiten.
BKS geht mit allen genannten KN viel besser, teilweise um Welten besser(Waran), obwohl gerade das ja eine Stärke des 802 auch mit dem Mystery Schwamm sein soll!

Im Prinzip ist es mit dem 802 fast so wie wenn ich mal aus Jux nen Schläger von Kollegen mit Noppen innen nehme.

Hat jemand eine Erklärung?

_________________
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 13:01 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2198
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
weicherer Schwamm -> höherer Bogen ! Kannst du leicht testen. Einfach beim Block das Blatt etwas schliessen. ...und nicht alles glauben was die Hersteller so quatschen ;-)

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
Standart: Yasaka Mark-V - "die Legende" - Tibhar Rapid (rot)
Ergänzung: Summer 3c - Tiger / FS 802-40 - Vari Spin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 13:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
Beiträge: 271
TTR-Wert: 1529
Schöne Theorie, aber der Firestorm soft und der impartial haben einen deutlich weicheren Schwamm als der 802 mystery ( den Waran mit ebenfalls deutlich weicherem Schwamm lasse ich wegen der geringeren Schwammstärke mal außen vor)

_________________
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 13:31 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2198
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
hijo de rudicio hat geschrieben:
Schöne Theorie...

Ja, und die ist bekanntlich sowas von grau ! :lol:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
Standart: Yasaka Mark-V - "die Legende" - Tibhar Rapid (rot)
Ergänzung: Summer 3c - Tiger / FS 802-40 - Vari Spin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2020, 18:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
Beiträge: 271
TTR-Wert: 1529
Nun ja.
Firestorm/-Soft sowie Impartial XS spielen sich ja recht NI- ähnlich.
Das sagen sowohl Werbeprosa als auch diverse Erfahrungsberichte und auch ich kann das bestätigen.
Waran und noch mehr der Challenger Attack sind dann schon etwas "kurznoppiger".

Der 802/802 Mystery soll ja laut Werbung und diversen Testberichten eine "richtige"/klassische KN sein,
deswegen war ich halt baff das sich zumindest mein Exemplar im Vergleich bei weitem am NI-ähnlichsten spielt.

_________________
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Freitag 25. Dezember 2020, 20:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 849
Verein: TTC Rottweil
Ich spiele den Belag derzeit wieder auf der RH, in der Version Mystery III (das ist die erhältliche Version bei ttdd.de) in 2,1 mm.
Im übrigen gab es (zumindest früher) auch den Friendship 802 Mystery I. Der hier verwendete Schwamm war etwas weicher und einen Tick katapultiger. Farbe war weiß, der Mystery III - Schwamm beim 802 ist gelb. Im Endtempo sind beide Mystery-Versionen in etwa gleich auf.

Nach einer schier endlosen Odyssee, was den RH-Nachfolger für den Waran angeht, schlägt sich der 802 Mystery III ganz gut. Er ist eine klassische KN, die bezüglich Tempo und Rotation die Werte moderner Tensor-KN nicht erreicht. Mit dem dicksten Schwamm reicht das Tempo bisher aber und befindet sich im kontrolliert-offensiven Bereich. Mit Zelluloid-Bällen hätte es vermutlich damals eine Schwammstärke dünner getan. Spielte die Version bereits früher in 1,7 mm, aber weniger offensiv.

Der Block ist die Haupstärke des Belags, daneben lässt sich giftiger US sicher eröffnen (zumindest mit 2,1 mm), bei weniger US kann sogar gerade gegengekontert werden. Je nach Treffpunkt und Unterameinsatz wird aus dem Konter auch ein Schuss. Das die Flugkurve wenig gebogen ist und man dem Ball nur unterdurchschittlich Rotation verleihen kann, stören Schläge auf gegnerische Schnittvarianten spürbar mehr als z.B. bei einem Spinlord Wyvern.

Werde den Belag weiter testen, habe ja nun Zeit. Zum Glück auch im nächsten Umfeld Trainingspartner und einen Tisch im Kellerraum (fast schon Luxus aktuell).

_________________
TTR: 1695 (10/20), TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Xiom Vega SPO max (Test: Victas VO>103 max)
RH: Victas VO>103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Sonntag 27. Dezember 2020, 09:33 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2198
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
@2xKN
Warum hast du den Waran runter geschmissen ? Mangelnde Haltbarkeit ?

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
Standart: Yasaka Mark-V - "die Legende" - Tibhar Rapid (rot)
Ergänzung: Summer 3c - Tiger / FS 802-40 - Vari Spin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 802 Mystery
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2021, 21:08 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 849
Verein: TTC Rottweil
@Neppomuk
Ja der Waran hat mir eine zu kurze Haltbarkeit. Früher mit Zelluloid waren es noch gut 3 Monate, mit Polyball oft nicht einmal 2 Monate. Ich führe das auf den zwingend noch direkteren Balltreffpunkt sowie die noch größere Schusslastigkeit zurück. Interessanterweise habe ich auch Teamkollegen mit NI und Spinspiel, deren Beläge seit Poly auch eine geringere Haltbarkeit haben. Den Vega SPO auf meiner VH kann ich aber schon mindestens 3 Monate einsetzen, wenn nicht länger.

Den FS 802 Mystery mit 2,1 mm habe ich wieder runtergeworfen, war mir dann doch zu langsam. Auf RH klebt nun der Spinlord Wyvern 1.8, von dem ich mir durch den härteren Schwamm und sichtbar weniger vorhandener Vorspannung eine etwas bessere Haltbarkeit erhoffe vs. Waran. Die ersten beiden Tests mit dem Wyvern gegen TTR 1640 waren bezüglich der Spieleigenschaften durchaus vielversprechend.

_________________
TTR: 1695 (10/20), TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Xiom Vega SPO max (Test: Victas VO>103 max)
RH: Victas VO>103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de