Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

Schriftgröße
Benötigt
JavaScript
& Cookies



Testbericht schreiben
  zum Noppen-Test.de ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
L-Catcher / TSP
L-Catcher

Oberfläche: geriffelt
Stärke: 1,5 / 1,8 / max. mm
Farbe: Rot / Schwarz
Preis*: 24,90

L-Catcher

Noppenlänge: 1,1
Durchmesser (o): 1,6
Abstand (o): 1,5
(oben)
Durchmesser (u): 2,3
Abstand (u): 0,6
(unten)

(alle Angaben in mm)

Anmerkung: Die Noppen werden etwa ab der Hälfte nach unten hin kegelförmig breiter.

 

Original Beschreibung von TSP:

Ein Noppen-außen-Belag mit sehr weichen, biegsamen Noppen. Die zusätzliche Kombination mit einer weichen Schwammunterlage führt zu sehr hohen Kontrollwerten. Mit einer Noppenlänge von ca. 1,3 mm deckt L-Catcher den Bereich zwischen kürzeren Angriffsnoppen und längeren Abwehrnoppen ab. Der Belag eignet sich besonders gut für das Spielen mit größeren Bällen.


Test von noppen-test.de:

Der L-Catcher ist in jeder Hinsicht ein ungewöhnlicher Noppenbelag. Die Noppen sind nicht komplett zylinderförmig sondern laufen unten kegelförmig auseinander. Spielen kann man den L-Catcher fast wie eine kurze Noppe, d.h. der Belag unterstützt wunderbar ein druckvolles und schnelles Block- bzw. Konterspiel; dabei kommen die Bälle relativ gefährlich für den Gegner. Die Flugkurven sind krummer als mit kurzen Noppen und erinnern eher an weiche mittellange Noppenbeläge.

Das Tempo des Belages ist recht hoch (vergleichbar vielleicht mit einer mittelschnellen Kurz-Noppe) und die Kontrolle gut. Die Stärken des L-Catchers liegen im aktiven und aggressiven Spiel am Tisch. Hier läßt sich der Gegner durch schnelle und platzierte Angriffsbälle schön unter Druck setzen.

Der L-Catcher ist vermutlich nicht für das tischferne Defensivspiel gemacht worden, trotzdem zeigt er auch in der Distanz ein solides Verhalten. Allrounder die in der Regel am Tisch spielen jedoch auch ab und zu weiter nach "Hinten" gehen wissen dies zu schätzen. Die Kontrolle ist bei Abwehrschlägen noch gut und selbst Schnittwechsel können recht einfach gespielt werden. Es ist zwar nicht so viel Unterschnitt wie z.B. mit dem Curl P-1R möglich, dafür überzeugt der Belag aber mit effizienten Störschlägen aus der Halbdistanz.

Fazit: Dank einer guten Kontrolle, temporeichen Blocks und unangenehmen Konterattacken ist der L-Catcher eine echte und gefährliche Alternative für aktive Materialspieler die mittellange oder kurze Noppen bevorzugen. Dank krummer Flugkurven (im Vergleich zu kurzen Noppen) lässt sich der L-Catcher auch gut passiv einsetzen.



* Unverbindlicher Verkaufspreis in Euro ohne Gewähr


Abbydress - Brautmoden und mehr

Werbung
Unterstützt von: andro, Butterfly, DHS, Donic, Dr. Neubauer, ERRA TEAM, Hallmark, Imperial, Joola, Re-Impact, Schütt, Stiga
Tibhar, Toni Hold, TSP, TTDD.de, TT Master - Werbung & Design: wallenwein.biz - Impressum & Datenschutzerklärung