Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

Schriftgröße
Benötigt
JavaScript
& Cookies



Testbericht schreiben
  zum Noppen-Test.de ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Phantom 0012 Infinity / Yasaka
Phantom 0012 Infinity

Oberfläche: n/a
Stärke: OX
Farbe: Rot / Schwarz
Preis*: ca. 18,00

Phantom 0012 Infinity

Noppenlänge: n/a
Durchmesser: n/a
Abstand: n/a
Dicke (Gummi): n/a

(alle Angaben in mm)
 

Englische Beschreibung

Earth Quakes! Ball Shakes Like Phantom!

Leading players today have become aware of the over-whelming effcient performance of the 'YASAKA PHANTOM PHENOMENA,' while grasping the meaning of our unique statement-'The earth can be seen to vibrate.'Now-More Phantom Phenomena for you all!!
With the design based upon our preceding Yasaka Phantom series rubbers, the brand new Phantom 0011 and 0012 assure you of further increases in spin and speed of your ball.
Why not experience quite a new, exciting platy with our 0011 and 0012? Both of these represent the perfect integration of defensive and offensive capabilities.

UNRIVALLED FEATURES:

  • More stable attacking power with strong surface
  • More spin on returns
  • More 'vibration' on returns
  • More bewitching 'knuckleball' on returns
  • More multiple control when used in combination with a different type of rubber.



  • Test von noppen-test.de:

    nicht verfügbar


    Test von Gast-Testern

    Angaben zum Tester und Testbericht:
    Pseudonym: Bono
    Spielklasse: Verbandsebene und/oder höher
    TTR-Wert zum Testzeitpunkt: 1771
    Westdeutscher Tischtennisverbands (WTTV)
    Holz: JUIC Ghost
    Material auf der Vorhand: NI-Belag 2.0mm

    "Ball Shakes Like A Phantom" - das wird von der Belagwerbung propagiert, stimmt aber nur bedingt. Eigentlich vereint der schon recht lange auf dem Markt befindliche Belag Eigenschaften aktueller Tensornoppen in ox (kurze Hackbewegungen und man kann relativ weit vorne am Tisch spielen) und klassischen griffigen Noppen (viel Unterschnitt bei langer Schnittbewegung und Möglichkeiten, selbst aktiv anzugreifen). Da der Belag oft noch mittelmäßig flott ist, nehmen viele Bälle durch ihre hohe Geschwindigkeit etwas unberechenbarere und bissigere Flugkurven an. Für einen ox-Belag mit nur Aspect Ratio 1,1 sind die Eigenschaften nahezu perfekt, allerdings gibt es Beläge, mit denen noch mehr Unterschnitt und flachere Flugkurven bei mehr Bremse möglich sind. Die Gefahr, "abgeschossen" zu werden, besteht außerdem durchaus vor allem bei den kurzen Hackbewegungen. Manch zu spinnigen Topspin kann man damit aber genau nur so returnieren, damit der Schnittball nicht ins Aus fliegt - und genau das ist die größte Limitierung des Belages für Abwehrer.

    Passive Blockstrategie geht nur mit geschlossenem Blatt gut und wenn die Platzierung stimmt, ist der Blockball auch auf "Schwinger" relativ sicher und sehr gefährlich. Es bedarf aber etwas Training, um das Netz immer zu überwinden. Nach hinten hin tauchen die Blockbälle ab, so dass die Gefahr zu langer Bälle vermindert ist. Aber wie geschrieben: Training, Training, Training.

    Das Ganze ist schon etwas "tricky": Vorne aktiv blocken, aber auch aktiv nach vorne druckschupfen oder schnittarm Schieben und mit Noppen-innen-Bewegung schießen - in der Mitte mit kurzen Hackbewegungen abwehren und von hinten mit langen Bewegungen unterschneiden. Da fällt es schwer, immer im Bilde zu sein, was aktuell das richtige ist. Gerade die Schläge vorne laufen nicht ohne Training "aus einem Guss", so dass man sich schon mal aufgibt und schnell einen Schritt nach hinten geht, obwohl man vorne viel wirkungsvoller hätte spielen können. Mit etwas flotteren Hölzern beschneidet man sich einiger Defensivmöglichkeiten, vereinfacht aber sein Spiel.

    Insgesamt erstmal ein recht einfach zu spielender Belag, der gute Effekte auch ohne "Tricks" beinhaltet und der Optionen beinhaltet, mit entsprechendem Training noch vielseitiger zu spielen. Für Leute mit wenig Training gibt es wirkungsvollere Beläge mit mehr Schnittentwicklung.

    Verantwortlich für den Testbericht ist ausschließlich der Gast-Tester Bono - Noppen-Test.de sagt Danke :-)

    Bezugsquelle: Yasaka Phantom-Noppen sind in Deutschland kaum erhältlich, können aber online im japanischen TT-Shop iruiru bestellt werden: http://www.iruiru.com/


    * Preis in Euro


    Smartphones günstig und sicher bestellen

    Werbung
    Unterstützt von: andro, Butterfly, DHS, Donic, Dr. Neubauer, ERRA TEAM, Hallmark, Imperial, Joola, Re-Impact, Schütt, Stiga
    Tibhar, Toni Hold, TSP, TTDD.de, TT Master - Werbung & Design: wallenwein.biz - Impressum & Datenschutzerklärung