Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

Schriftgröße
Benötigt
JavaScript
& Cookies



Testbericht schreiben
  zum Noppen-Test.de ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Pistol / Dr. Neubauer
Pistol

Oberfläche: geriffelt
Stärke: 1,0 / 1,6 / 2,0 mm
Farbe: Rot / Schwarz
Preis**: 36,-

Pistol

Noppenlänge: 1,1
Durchmesser: 2,0
Abstand: 1,0

(alle Angaben in mm)
 

Original Beschreibung von Dr. Neubauer:

PISTOL ist dank neuartiger Produktionstechnik auch ohne Frischkleben deutlich schneller und explosiver als traditionelle kurze Noppen Beläge.
Diese kurze Noppe ermöglicht es, bereits mit einer kurzen, schnellen Bewegung beim klassischen Schuß und beim geschlagenen Topspin extrem harte Angriffsbälle und ein unglaublich hohes Tempo zu produzieren. Darüber hinaus entwickelt der Belag einen entscheidenden Störeffekt, da die Ballflugbahn sehr flach ist und der Ball bei Block und Schuß nach unten "fällt".

Mit PISTOL läßt sich auch mühelos liften und ausreichend Rotation erzeugen, um Schupf- oder Konterbälle effektiv anzugreifen und somit den Endschlag vorzubereiten.

PISTOL ermöglicht es Ihnen, auf Unterschnittbälle und sogar auf langsamere Topspinschläge zu schießen sowie ein sehr schnelles Gegenziehen über dem Tisch gegen Topspin.

Trotz seines überragenden Tempos besitzt PISTOL dazu noch eine herausragende Kontrolle, die sowohl bei aggressiven wie auch bei passiven Schlägen immer ein optimales Ballgefühl garantiert.

DR NEUBAUER PISTOL: Die neue, hoch explosive Waffe für den kompromisslosen Angriff mit kurzen Noppen bei überragender Kontrolle.


Bericht von Noppen-Test-Gasttester Christian Rumsauer:

Bei Betrachtung fällt zunächst auf das die Oberlage des Pistol vergleichsweise dünn ist. Sowohl diese als auch der leicht an Schaumstoff erinnernde Schwamm sind SEHR weich*.

Bei den Tests fiel auf, dass die Originalbeschreibung des Belages ziemlich genau zutrifft. Er ist gut schnell, schneller als beispielsweise der Tornado Ultra aus gleichem Hause, der schon als schnell galt. Die größte Stärke des Belages ist die Progressivität dieser Schnelligkeit. Tatsächlich spielt sich die Noppe also im passiven Spiel vergleichsweise viel langsamer als wenn man selbst aktiv wird. Wie auch die Beschreibung erahnen lässt entfaltet der Belag tatsächlich schon bei minimalem Kraftaufwand sehr große Power. Dennoch ist bei allen Schlägen das Ballgefühl durch den sehr softigen, aber nicht "schwammigen" Schwamm ausgezeichnet. Wohl Wert ist hier auf den Ausdruck Ballgefühl gelegt. Obwohl damit meistens auch Kontrolle einhergeht, sollte man sich mit dem Pistol nicht zu an sich unkontrollierten "Hau Ruck" Schlagbewegungen hinreißen lassen. Diese sind trotz gutem Ballgefühl bei der Geschwindigkeit schlecht zu kontrollieren und damit selten effektiv. Zumal kontrollierte kurze Schlagbewegungen aus Handgelenk und Unterarm schon nach relativ geringer Einspielzeit für reichlich Beschleunigung ausreichend sind.

Hat man sich auf die Geschwindigkeit eingestellt kann mit dem Pistol aber nahezu unerreicht variabel gespielt werden. Unterschnitt im Schupfspiel kann für eine Kurznoppe sehr gut erzeugt werden. Ebenso kann unangenehm angezogen oder schnell geblockt, und noch schneller geschossen werden. Bei fast allen Schlagarten tritt ein relativ ausgeprägter Kurznoppeneffekt auf, der tatsächlich das Potential hat den Gegner empfindlich zu stören. Die Bälle fallen bei aktivem Spiel trotz hoher Geschwindigkeit flach ab, und im passiven Spiel kann bei richtiger Technik SEHR kurz abgelegt werden.

Fazit: Alles in allem ist beim Pistol, der Name Programm. Trotz sehr gutem Ballgefühl und hoher Kontrolle läuft das Spiel mit dem Pistol nahezu immer auf die Offensive hinaus. So war es aber vermutlich auch gedacht.

* Der Schwamm ist so weich das ich an dieser Stelle noch den Tipp loswerden möchte das man seinen Schläger mit dem Pistol niemals so lagern sollte das Druck auf den Belag kommt. Beispielsweise mit einem Ball am Belag in der Schlägertasche! Dies führt zu unschönen Dellen die sich glücklicherweise nach einigen Tagen ohne Druck wieder geglättet haben aber schon erstmal erschrecken und den Schläger eventuell bis zur Rückbildung dieses Effekts unspielbar machen können!

Vielen Dank Christian für diesen schönen Testbericht. Er spielgelt sehr gut die Meinung von Noppen-Test.de wider.


Zusatzinfo von Noppen-Test.de: Vergleicht man den Pistol mit dem Tornado Ultra fällt auf, dass mit dem letztgenannten deutlich mehr Spin erzeugt werden kann. Das gefühlvollere und variablere Spiel ist jedoch mit dem Pistol möglich. Beim Kontern macht sich die Dynamik des Belages sofort positiv bemerkbar; man kann sowohl das Tempo aus dem Spiel herausnehmen als auch druckvoll und aggressiv agieren. Kontrolle und Effektivität sind beim Schuss, dem Paradeschlag des Pistol, ausgezeichnet. Insbesondere auf Unterschnitt lassen sich platzierte und feste Schüsse sehr leicht spielen. Hier hat der Pistol Vorteile gegenüber dem Tornado Ultra.



** unverbindlicher Verkaufspreis in Euro ohne Gewähr


Smartphones günstig und sicher bestellen

Werbung
Unterstützt von: andro, Butterfly, DHS, Donic, Dr. Neubauer, ERRA TEAM, Hallmark, Imperial, Joola, Re-Impact, Schütt, Stiga
Tibhar, Toni Hold, TSP, TTDD.de, TT Master - Werbung & Design: wallenwein.biz - Impressum & Datenschutzerklärung