Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

Schriftgröße
Benötigt
JavaScript
& Cookies



Testbericht schreiben
  zum Noppen-Test.de ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Lingenau T3 B (T3B) / Re-Impact
Lingenau T3 B

Gewicht: 65 g
Dicke: 9,2 mm
Kontrolle: 10-
Tempo 1: ~ 7+
Tempo 2: ~ 8-
Effet: + 35% der Belagsangabe
Preis*: 89,90

 

Original Beschreibung von Re-Impact:

Schwingungsgedämpftes, beidseitig sehr katapultarm wirkendes Ballverhalten durch Entkoppelung der natürlichen Eigenfederungswerte der verwendeten Bauhölzer. Die Spielauslage dieses Holzes liegt im Defensiv+ Bereich und ist für TT-Spieler bestens geeignet, die ihren Endschlag vornehmlich durch Topspinattacken vorbereiten.


Test von noppen-test.de:

Das Lingenau T3 B (T3B) ist ein sehr kontrolliertes und stark gedämpftes Defensivholz. Der ideale Verwendungzweck dieses spezialisierten Holzes liegt direkt am Tisch. Somit ist das T3B vorwiegend für Block und Konterspieler geeignet, welche eine hohe Kontrolle und relativ wenig Tempo bei ihren Schlägen bevorzugen. Sichere und platzierte Blockbälle sowie rotationsreiche Topspins bestimmen das Spiel.

Dank der guten Kontrolle ist das T3B auch sehr sicher in der Defensive weit hinter dem Tisch einsetzbar. Durch das geringe Tempo sind überraschende Angriffsbälle aus der Distanz jedoch recht schwierig. Aus diesem Grund empfiehlt das Noppen-Test-Team progressiv agierenden Schnittabwehr-Spielern eher das Krenzer KonterSpin 1. Klassisch spielende Defensivkünstler ohne Angriffsambitionen werden sich hingegen mit dem T3B schnell anfreunden können.

Das Lingenau T3 B hat ein nahezu lineares Spielverhalten und unterscheidet sich hier deutlich von fast allen anderen Re-Impact Hölzern. Der Nachteil ist hierbei sicherlich die fehlende Temporeserve. Für einen Block- und Konterspieler, der "nur" Bälle bringen möchte (und dies wieder und wieder und ...) ist das nicht allzu gravierend. Der Vorteil der geringen Dynamik wird besonders bei glatten, langen Noppen ohne Schwamm (OX) deutlich. Der Ball läßt sich sehr einfach und kontrolliert retournieren. Sowohl Stopps als auch gefühlvoll gespielte lange Bälle sind sicher zu setzen. Schnittlose Bälle können leicht geflippt oder punktgenau platziert werden. Der Druckschupf auf Unterschnitt ist sehr aggressiv spielbar und wird bei unsicheren Gegnern zum effektiven Endschlag.

Fazit: Spieler die lieber sicher und kontrolliert reagieren und in der Regel nicht oder eher selten die Initiative ergeifen (sowohl am Tisch als auch in der Distanz), haben mit dem Lingenau T3 B ein hoch spezialisiertes Holz, welches möglicherweise genau auf ihre Spielweise zugeschnitten ist. Dem aktiveren Allrounder oder progressiv spielenden Abwehrspezialisten empfiehlt das Noppen-Test-Team jedoch eher ein Holz aus der KonterSpin-Reihe.



* Unverbindlicher Verkaufspreis in Euro ohne Gewähr


Wann findest du deinen perfekten Schläger?

Werbung
Unterstützt von: andro, Butterfly, DHS, Donic, Dr. Neubauer, ERRA TEAM, Hallmark, Imperial, Joola, Re-Impact, Schütt, Stiga
Tibhar, Toni Hold, TSP, TTDD.de, TT Master - Werbung & Design: wallenwein.biz - Impressum & Datenschutzerklärung